+
Die US-Kaserne in Schweinfurt wurde geschlossen.

Feierliche Schließung

US-Kaserne in Schweinfurt macht Platz für Flüchtlinge

Schweinfurt - Die US-Armee hat am Freitag ihre Ledward-Kaserne im unterfränkischen Schweinfurt mit einer Zeremonie geschlossen.

Zum letzten Mal wurden die deutsche und die amerikanische Flagge eingeholt. „Wir bedauern den Abzug unserer amerikanischen Freunde, denn über all die Jahrzehnte sind Schweinfurter und die US-Gemeinde zusammengewachsen“, sagte Oberbürgermeister Sebastian Remelé (CSU). „Bei den Auslandseinsätzen haben wir mit ihnen gehofft und gebangt.“

Die US-Armee besetzte Schweinfurt im April 1945. Drei Jahre später übernahmen die amerikanischen Streitkräfte die ehemalige Panzerkaserne der Wehrmacht und benannten sie in Ledward Barracks um - zu Ehren des Befehlshabers des 27. Artilleriebataillons William J. Ledward.

Neben der Entwicklung neuer Wohngebiete soll die Hochschule für angewandte Wissenschaften Teile der Kaserne nutzen. Auch Forschungseinrichtungen und Gewerke sind auf dem Areal geplant. „Die derzeitige Notlage macht es allerdings auch erforderlich, zumindest vorübergehend, Asylbewerbern eine Unterkunft zu bieten“, sagte Remelé. Nach Plänen der Regierung von Unterfranken soll in der Ledward-Kaserne eine Notunterkunft für bis zu 150 Asylbewerber eingerichtet werden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fliegerbombe erfolgreich entschärft: Bewohner dürfen zurück
Eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg wurde am Freitag bei Baggerarbeiten in der Gemeinde Kastenau im Landkreis Rosenheim gefunden. 
Fliegerbombe erfolgreich entschärft: Bewohner dürfen zurück
Mann lädt Frauen zu einer Medikamentenstudie ein - dann vergewaltigt er sie
Jahrelang gewann ein Mann aus Nürnberg mit einer grausamen Masche Frauen und deren Vertrauen für sich - anschließend machte er sie bewusstlos und verging sich an ihnen. 
Mann lädt Frauen zu einer Medikamentenstudie ein - dann vergewaltigt er sie
Entlaufenen Wolf gesichtet - Nationalparkzentrum gesperrt 
Die Suche nach den im Bayerischen Wald entlaufenen Wölfen dauert immer noch an - nun wurde eines der drei noch lebenden Tiere im Landkreis Regen gesichtet.
Entlaufenen Wolf gesichtet - Nationalparkzentrum gesperrt 
Aus alt mach neu: Das passiert mit ausrangierten Polizei-Uniformen
Wer der Polizei schon immer mal an die Wäsche wollte, hat jetzt die Gelegenheit dazu. Bei einem Kooperationsprojekt fertigen Menschen mit Behinderung aus den …
Aus alt mach neu: Das passiert mit ausrangierten Polizei-Uniformen

Kommentare