US-Schwimmer rettet Frau aus Pegnitz

Nürnberg - Ein Rettungsschwimmer der US-Küstenwache ist am Mittwochabend in Nürnberg zum Lebensretter geworden und hat eine 29-Jährige aus dem Wasser gezogen.

Der 26 Jahre alte Mann war als Tourist in der Stadt unterwegs. Als einem Taxifahrer eine in der Pegnitz treibende Frau auffiel, sprang der US-Amerikaner kurzerhand ins Wasser und zog die 29-Jährige heraus, wie die Feuerwehr mitteilte. Der Taxifahrer rief einen Notarzt. Die Frau kam mit einer Unterkühlung ins Krankenhaus. Laut Polizei und Feuerwehr gibt es Hinweise darauf, dass die Frau sich das Leben nehmen wollte. Der Retter zog sich eine Schnittwunde am Fuß zu.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trotz Finanzskandal: Eichstätter Bischof Hanke bleibt im Amt
Der millionenschwere Finanzskandal erschüttert das Bistum Eichstätt bis in die Grundfesten. Nur einer sitzt fest im Sattel und wird dort auch bleiben: Der Bischof des …
Trotz Finanzskandal: Eichstätter Bischof Hanke bleibt im Amt
Lawinen-Gefahr in den Alpen: Mäßig bis gering - darauf sollten Skifahrer trotzdem achten
Lawinen in Bayern und Tirol: Hier erfahren Sie alles zu Lawinenwarndienst, Gefahrenstufe und aktueller Lage in unserem Ticker.
Lawinen-Gefahr in den Alpen: Mäßig bis gering - darauf sollten Skifahrer trotzdem achten
Polar-Wetter mit Dauerfrost in Bayern: Deutscher Wetterdienst verschärft Kälte-Warnung
Bayern bleibt ein unangenehmes Wetter erhalten. Ein Meteorologe warnt vor Kältetoten und Temperaturen um minus 20 Grad. Zur Wetter-Prognose.
Polar-Wetter mit Dauerfrost in Bayern: Deutscher Wetterdienst verschärft Kälte-Warnung
Fast-Kollision in Utting: Fahrdienstleiter freigestellt - Bundespolizei ermittelt
Nach der Beinahe-Kollision zweier Züge in Utting am Ammersee gibt es offene Fragen – nach der Verantwortung des Fahrdienstleiters, aber auch nach dem Stand der Technik.
Fast-Kollision in Utting: Fahrdienstleiter freigestellt - Bundespolizei ermittelt

Kommentare