US-Soldat nach Messerstichen in Lebensgefahr

Bamberg - Bei einer Rangelei in einer Bamberger Diskothek ist ein 21 Jahre alter US-Soldat in der Nacht zum Freitag mit mehreren Messerstichen lebensgefährlich verletzt worden.

Nach Angaben der Polizei war es kurz nach Mitternacht auf einer Tanzfläche zu einem Streit zwischen mehreren Soldaten gekommen. Im Verlauf der Prügelei trafen den 21-Jahre alten Militärangehörige mehrere Messerstiche in Bauch und Rücken. Trotz seiner Verletzung schaffte er es noch vor die Diskothek, wo der Streit weiterging. Auf einem Gehweg brach er schließlich zusammen. Die US-Militärpolizei nahm mehrere beteiligte Soldaten fest. Die Hintergründe waren zunächst unklar.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei nimmt Fernreisebusse ins Visier
Das Polizeipräsidium Oberbayern Nord beteiligte sich an einer bayernweiten Kontroll- und Fahndungsaktion. Dabei nahmen sie vor allem Fernreisebusse ins Visier. 
Polizei nimmt Fernreisebusse ins Visier
Schweinehoden an Haustür des Nachbarn gehängt
Ein jahrelanger Nachbarschaftsstreit in Unterfranken scheint zu eskalieren. Nun hat ein Mann seinem Nachbarn Schweinehoden an die Haustür gehängt. 
Schweinehoden an Haustür des Nachbarn gehängt
Anzeige statt Telefonnummer für Möchtegern-Casanova
Mit einer Verfolgungsjagd und einem riskanten Fahrmanöver hat ein Möchtegern-Casanova in Oberfranken die Handynummer einer Autofahrerin bekommen wollen.
Anzeige statt Telefonnummer für Möchtegern-Casanova
Fliegerbombe neben Schwandorfer Krankenhaus gefunden
Bei Bauarbeiten wurde in Schwandorf eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden. Für die Entschärfung muss das Krankenhaus evakuiert werden. 
Fliegerbombe neben Schwandorfer Krankenhaus gefunden

Kommentare