US-Verhandlungen um Olympia: "Eis ist gebrochen"

München - Die Grundstücksprobleme von Bayerns Olympia-Bewerbung für 2018 werden womöglich mit US-Hilfe gelöst.

Das US-Verteidigungsministerium habe zugesagt, noch im September über eine Nutzung des Golfplatzes bei Garmisch zu entscheiden und das Vorhaben "wohlwollend zu prüfen", sagte Staatskanzleichef Siegfried Schneider (CSU) dem Münchner Merkur (Freitag) nach mehreren Gesprächen am Vormittag (Ortszeit) im Pentagon. "Nach meinem Eindruck sind wir ein schönes Stück vorwärts gekommen. Sollte da Eis gewesen sein, ist es gebrochen." Er habe von den für die Liegenschaften zuständigen Experten keinerlei ablehnende Signale bekommen, sagte Schneider.

Auf dem Golfplatz, der derzeit von den US-Streitkräften genutzt wird, könnte das "Snow Village" entstehen, weil viele private Grundbesitzer im Ort ihre Flächen nicht abgeben wollen. Die US-Behörden sagten zudem zu, die weiteren Verhandlungen von Verteidigungs- und Außenministerium zu bündeln und als einheitlichen Ansprechpartner die US-Botschaft in Berlin zu benennen, sagte Schneider.

cd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Knapp 1,4 Millionen Besucher beim Gäubodenvolksfest in Straubing
Fast 1,4 Millionen Menschen haben das Gäubodenvolksfest in Straubing besucht. Das entspricht etwa den Zahlen der vergangenen Jahre, wie eine Sprecherin der …
Knapp 1,4 Millionen Besucher beim Gäubodenvolksfest in Straubing
Gleitschirmflieger stürzt in Baumkrone
Ein Gleitschirmflieger ist in Neumarkt in der Oberpfalz zehn Meter tief in eine Baumkrone gestürzt. Er war gerade gestartet, da überraschte ihn eine heftige Windböe.
Gleitschirmflieger stürzt in Baumkrone
Buben zerkratzen Autos - und beichten es dann dem Papa
Da hat das schlechte Gewissen gedrückt: Ein Siebenjähriger hat seinem Vater gebeichtet, gemeinsam mit einem Freund in Nürnberg zahlreiche Autos beschädigt zu haben. …
Buben zerkratzen Autos - und beichten es dann dem Papa
Massenschlägerei in Asyl-Unterkunft: Sechs Menschen verletzt 
Bei einer Massenschlägerei mit rund 60 Beteiligten in einer Schweinfurter Flüchtlingsunterkunft sind acht Menschen leicht verletzt worden. Die Polizei ermittelt nun.
Massenschlägerei in Asyl-Unterkunft: Sechs Menschen verletzt 

Kommentare