+
Der Gärtner Andre Busigel ist stolz auf seine Herzgurken.

Zum Valentinstag: Bauer züchtet Herzgurken

Albertshofen - Extravagantes Gemüse zum Valentinstag: Mit besonders viel Liebe stellt ein Gärtner aus Unterfranken in seinem Gewächshaus außergewöhnliche Salatgurken in Herzform her.

Die üblicherweise runden Scheiben sind bei André Busigel herzförmig. Der 35 Jahre alte Gartenbautechniker aus Albertshofen (Landkreis Kitzingen) wollte die fränkische Gurkensaison mit einer besonderen Aktion eröffnen. „Und weil in wenigen Tagen Valentinstag ist, war die Idee schnell gefunden“, sagt Busigel. Das formvollendete Gemüse verkauft der Gärtner nur am kommenden Montag - einen Tag vor dem Valentinstag.

Die schlimmsten Geschenke zum Valentinstag

Die schlimmsten Geschenke zum Valentinstag

Die herzförmigen Gurken aus Albertshofen sind allerdings keine besondere Züchtung. Im Gegenteil: Das romantische Gemüse kann jeder Hobbygärtner in seinem Gewächshaus wachsen lassen. Die entsprechenden Wuchs-Schablonen gibt es im Fachhandel für etwa zehn Euro. Die Herzformen sind etwa so groß wie ein DIN-A5-Blatt. Sie sind aus durchsichtigem Plexiglas, werden um die Babygurke herum zusammengeklappt und mit etwa 20 Schrauben fest zugeschraubt. „Die wachsende Gurke würde die Schablone sonst sprengen“, erklärt der Fachmann. Nach drei bis vier Tagen füllt das Gemüse die Form komplett aus - fertig ist die Herzgurke.

„Wichtig ist, dass sich in der Form kein Schwitzwasser bildet“, sagt Gemüse-Expertin Marianne Scheu-Hellgert von der Bayerischen Gartenakademie in Veitshöchheim (Landkreis Würzburg). Ansonsten könnte die Gurke faulen. Für Verbraucher aber keine Gefahr: „Faule Gurken sehen einfach nicht mehr gut aus. Das erkennt man sofort.“ Die Deutschen essen der Gartenakademie zufolge im Schnitt sechs bis sieben Kilogramm Gurken im Jahr.

Eine der etwa 30 Valentinsgurken versteigert Busigel für einen guten Zweck im Online-Aktionshaus Ebay. Das Geld soll einem Kindergarten in Albertshofen zu Gute kommen. „Ich hoffe schon auf einen dreistelligen Betrag“, verrät der Gurkenbauer. Die Herzgurke soll in erster Linie ein Spaß zum Saisonauftakt bleiben. „Eine Massenproduktion ist bei dem Aufwand für uns nicht möglich.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Grausamer Mord in Freyung: Warum musste Lisa (29) sterben?
Wochenlang hielt dieser Fall die Polizei in Atem: Die junge Mutter Lisa H. (20) galt zunächst als vermisst, bis ihre Leiche in einem Plastiksack gefunden wurde. Nun …
Grausamer Mord in Freyung: Warum musste Lisa (29) sterben?
Hageljäger in Bayern: So  „impfen“ sie die Gewitterwolken
Wenn Georg Vogl in die Luft geht, braut sich am Himmel etwas zusammen. Der 59-Jährige ist Hagelflieger. In 2000 Metern Höhe „impft“ er Gewitterwolken mit Silberjodid. …
Hageljäger in Bayern: So  „impfen“ sie die Gewitterwolken
Knapp 1,4 Millionen Besucher beim Gäubodenvolksfest in Straubing
Fast 1,4 Millionen Menschen haben das Gäubodenvolksfest in Straubing besucht. Das entspricht etwa den Zahlen der vergangenen Jahre, wie eine Sprecherin der …
Knapp 1,4 Millionen Besucher beim Gäubodenvolksfest in Straubing
Gleitschirmflieger stürzt in Baumkrone
Ein Gleitschirmflieger ist in Neumarkt in der Oberpfalz zehn Meter tief in eine Baumkrone gestürzt. Er war gerade gestartet, da überraschte ihn eine heftige Windböe.
Gleitschirmflieger stürzt in Baumkrone

Kommentare