+
Die Züge wurden mit Graffiti beschmiert.

Vandalen beschädigen neue Flirt-Triebwagen

Freilassing/Berchtesgaden - Erst ein paar Stunden waren die neuen Flirt-Triebwagen im Einsatz. Und schon wurden fünf davon von Vandalen beschädigt.

Die bislang unbekannten Täter beschädigten in der Nacht von Donnerstag auf Freitag in Freilassing und Berchtesgaden insgesamt sieben Zuggarnituren der Berchtesgadener Land Bahn, darunter fünf der neuen Flirt-Triebwagen. An den Fahrzeugen wurden zahlreiche Scheiben eingeschlagen, in den Innenräumen Feuerlöscher versprüht und Außenseiten vereinzelt mit großflächigen Graffitis besprüht.

Ersten Schätzungen zufolge dürfte sich der Schaden auf rund 100.000 Euro belaufen. Durch die Beschädigungen kam es im Zugverkehr auf der Strecke Freilassing - Berchtesgaden zu erheblichen Beeinträchtigungen. Die Bundespolizei Freilassing hat Ermittlungen wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung und Störung öffentlicher Betriebe aufgenommen. Kriminaltechniker der Bundespolizei sind vor Ort. Zu den Hintergründen der Tat liegen noch keine Ergebnisse vor.

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Achtung, Wintersportler: Lawinengefahr in Bayerns Alpen steigt wieder
Lawinen sind der Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker sagen wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Achtung, Wintersportler: Lawinengefahr in Bayerns Alpen steigt wieder
Lkw-Fahrer gerät auf Gegenfahrbahn - Frau (34) stirbt bei Schrobenhausen
Am Samstagmorgen gab es einen weiteren schlimmen Unfall in Oberbayern. Eine Frau starb dabei.
Lkw-Fahrer gerät auf Gegenfahrbahn - Frau (34) stirbt bei Schrobenhausen
Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Bei einem Unfall eines Reisebusses mit Schülern an Bord sind am Freitag auf der Autobahn 7 bei Dinkelsbühl (Landkreis Ansbach) neun Menschen leicht verletzt worden.
Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch
Ein Fan von Regionalligist Wacker Burghausen muss für ein Jahr ins Gefängnis - ohne Bewährung. Der Richter blieb knallhart!
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch

Kommentare