Sperrung wegen Feuerwehreinsatz: Schienenersatzverkehr für S7 und S20

Sperrung wegen Feuerwehreinsatz: Schienenersatzverkehr für S7 und S20
+
Die Justitia auf dem Haidplatz in Regensburg hält das verbogene Metall in den Händen.

Symbol der Strafgewalt

Regensburg: Vandalen verbiegen Justitias Schwert

Regensburg - Unbekannte haben bei einer Statue der Justitia in Regensburg das Schwert verbogen. Es handele sich eindeutig um Vandalismus, sagte eine Stadtsprecherin am Montag.

Das Eisenschwert werde nun abgenommen, neu geschmiedet und zusätzlich mit Rostschutzmittel behandelt. Wann die Justitia auf dem Haidplatz in Regensburg wieder komplett sein wird, ist noch unklar.

Justitia ist die altrömische Göttin der Gerechtigkeit, die mit Schwert und Waage dargestellt wird. Die Waage soll die ausgleichende Gerechtigkeit symbolisieren, das Schwert steht für die Strafgewalt. In späteren Darstellungen kam die Augenbinde dazu - als Zeichen, dass ihr Urteil unabhängig vom Ansehen der Person ist.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trümmerfeld aus Beton: A3 nach Unfall beidseitig gesperrt 
Die Autobahn 3 bei Würzburg ist nach einem Unfall am Freitagmorgen beidseitig gesperrt. Ein Lastwagen hat die Leitplanke durchbrochen und ein Trümmerfeld hinterlassen.
Trümmerfeld aus Beton: A3 nach Unfall beidseitig gesperrt 
Sturmtief „Friederike“: Weiter Verspätungen bei Flügen und Zügen
Sturmtief Friederike erreicht Bayern - genau zum Jahrestag von Orkan Kyrill aus dem Jahr 2007. In unserem Newsblog halten wir Sie auf dem Laufenden.
Sturmtief „Friederike“: Weiter Verspätungen bei Flügen und Zügen
Elektronische Wasserzähler bald Pflicht? Datenschützer schlägt Alarm
Elektronische Wasseruhren kann man ablesen, ohne dass jemand die Haustür öffnen muss. Nun rühren sich jedoch Bedenken dagegen, dass Gemeinden die funkenden Zähler bald …
Elektronische Wasserzähler bald Pflicht? Datenschützer schlägt Alarm
Asylhelfer nach Verbandsentscheid frustriert: „Weniger wert als ein Putzlappen“
Ulrich Muzyk hat begonnen, einer Afghanin ehrenamtlich Nachhilfe zu geben. Nachdem er in seinem Engagement eingebremst wurde, versteht der 77-Jährige die Welt nicht mehr.
Asylhelfer nach Verbandsentscheid frustriert: „Weniger wert als ein Putzlappen“

Kommentare