Vater erledigt Besorgungen

Baby im Auto gelassen - bei 30 Grad

Rosenheim - Ein 23-Jähriger hat sein elf Monate altes Baby bei Außentemperaturen um 30 Grad für rund eine Stunde im Auto gelassen - und ging zum Einkaufen. Jetzt ermittelt die Polizei.

Ein 23-jähriger Mann aus Kolbermoor parkte sein Auto in der Innenstadt von Rosenheim und lies sein 11-monatiges Baby im Auto allein zurück. Das Fahrzeug stand geparkt in der prallen Sonne ohne jeglichen Sonnenschutz und bei Außentemperaturen von rund 30 Grad. Im Innenraum dürften es weit mehr gewesen sein.

Einer aufmerksamen Bürgerin aus Stephanskirchen fiel das völlig verschwitzte und schreiende Baby im Auto sofort auf und verständigte die Polizei. Die Beamten vor Ort stellten fest, dass das Auto versperrt und die Fenster nur einen kleinen Spalt geöffnet waren. Die Beamten waren kurz davor, die Scheiben einzuschlagen, um das Kind zu retten, als der Vater von seiner Einkaufstour zurück kam.

Wie die Polizei weiter ermitteln konnte, dürfte das Kind für rund eine Stunde alleine in dieser hilflosen Lage gewesen sein, bevor es befreit werden konnte.

Die Polizei hat nun ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung gegen den Vater eingeleitet. Nach derzeitigen medizinischen Erkenntnissen dürfte das Kind keine Folgeschäden davon tragen.

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unwetterwarnung für mehrere Landkreise - Flugausfälle in München
Sturmtief Friederike erreicht Bayern - genau zum Jahrestag von Orkan Kyrill aus dem Jahr 2007. In unserem Newsblog halten wir Sie auf dem Laufenden.
Unwetterwarnung für mehrere Landkreise - Flugausfälle in München
Gefahrenstufe 4! Großes Lawinen-Risiko in bayerischen Alpen am Donnerstag
Lawinen sind der Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker sagen wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Gefahrenstufe 4! Großes Lawinen-Risiko in bayerischen Alpen am Donnerstag
Bayer verunglückt beim Rodeln: Rettung nach 24 Stunden im Schnee
Ein Rodler aus Bayern ist am Dienstag am österreichischen Wildkogel verunglückt. Nach langer Suche findet ihn die Bergrettung am nächsten Tag lebend - dank eines …
Bayer verunglückt beim Rodeln: Rettung nach 24 Stunden im Schnee
15 Leichtverletzte bei etlichen Unfällen im Schneegestöber
Schnee und Glätte haben im Freistaat etliche Unfälle verursacht - zumeist bleibt es bei Blechschäden. Insgesamt wurden mindestens 15 Menschen leicht verletzt.
15 Leichtverletzte bei etlichen Unfällen im Schneegestöber

Kommentare