Vater missbraucht Tochter: 6 Jahre Knast

Coburg- Mehr als 40 Mal soll ein Mann (40) seine eigene Tochter (heute 14) sexuell missbraucht haben. Sechs Jahre und neun Monate lautet das Urteil des Landgerichts Coburg.

Weil er seine Tochter seit 2005 immer wieder sexuell missbraucht hat, muss ein Familienvater für sechs Jahre und neun Monate ins Gefängnis. Der 40-jähriger Mann hat sich mehr als 40 Mal an seiner eigenen Tochter vergangen.  Zum Prozessauftakt am Donnerstag räumte der Angeklagte aus dem Landkreis Kronach 15 Fälle ein. Die Übergriffe auf die heute 14-Jährige begannen nach Angaben der Staatsanwaltschaft  kurz nach dem neunten Geburtstag des Mädchens. Ab April 2009 soll der Vater sich mindestens einmal in der Woche zu seiner Tochter ins Bett gelegt und mit ihr den Geschlechtsverkehr vollzogen haben.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hauptangeklagter fehlt bei Prozess um tödlichen Verkehrsunfall in Rosenheim
Ende 2016 verursachte ein 23-Jähriger einen Verkehrsunfall - zwei Frauen starben. Nun fehlt er beim Prozessauftakt - krankheitsbedingt.
Hauptangeklagter fehlt bei Prozess um tödlichen Verkehrsunfall in Rosenheim
Rasentraktor: Hausmeister verliert fünf Finger
Ein 64-jähriger Hausmeister hat in das rotierende Messer des Mähwerks gegriffen und sich alle fünf Finger einer Hand abgetrennt - nun wird versucht, sie wieder anzunähen.
Rasentraktor: Hausmeister verliert fünf Finger
Vermeintlich gehbehinderter Häftling läuft aus Klinik davon
Ein vermeintlich gehbehinderter Insasse der Justizvollzugsanstalt sitzt im Rollstuhl und wird daher nicht bewacht - dann ist der Häftling auf einmal weg.
Vermeintlich gehbehinderter Häftling läuft aus Klinik davon
Held des Tages: Busfahrer verhindert Unfall und befreit Fahrgäste
Der Fahrer eines Reisebusses hat nahe Coburg mit einem Ausweichmanöver einen schweren Unfall verhindert - dann befreite er auch noch die eingeschlossenen Fahrgäste.
Held des Tages: Busfahrer verhindert Unfall und befreit Fahrgäste

Kommentare