+
Der Sohn des Opfers muss lebenslang in Haft.

Vater-Mord: Lebenslange Haft für 23-Jährigen

Amberg - Rund ein Jahr nach dem Mord an einem 59 Jahre alten Bauarbeiter aus der Oberpfalz ist der Sohn des Opfers am Dienstag zu lebenslanger Haft verurteilt worden.

Lesen Sie auch:

Sohn wegen Vater-Mordes vor Gericht

Nach Überzeugung des Amberger Landgerichts hatte der 23-Jährige seinen Vater umgebracht, um an dessen Vermögen zu kommen.

Auf diesem Bauernhof fand die Polizei die Leiche des 59-Jährigen.

Der junge Mann, der wegen Mordes und Raubes mit Todesfolge verurteilt wurde, hatte sich in eine Prostituierte verliebt und viel Geld für Besuche in dem tschechischen Nachtclub ausgegeben. Zudem war der Sohn mit mehreren zehntausend Euro verschuldet.

Die Leiche seines Opfers war erst knapp zwei Wochen nach der Tat in der Nacht zu Heiligabend 2008 entdeckt worden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Panzerfäuste im Wald gefunden
Mitarbeiter eines Sprengkommandos haben in einem Wald bei Hauzenberg (Landkreis Passau) fünf Panzerfäuste aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt.
Panzerfäuste im Wald gefunden
Junge Männer retten ältere Frau vom Gleis
Das schnelle Handeln zweier junger Männer hat einer 81-jährigen Frau vermutlich das Leben gerettet. Sie war zuvor beim Überqueren der Bahngleise gestürzt.
Junge Männer retten ältere Frau vom Gleis
Sieben Verletzte bei Wohnungsbrand in Landshut
Bei einem Wohnungsbrand im niederbayerischen Landshut sind sieben Menschen verletzt wurden. Der Auslöser des Brandes ist bisher noch nicht gefunden worden.
Sieben Verletzte bei Wohnungsbrand in Landshut
Pferdekutsche kippt um - zwei Schwerverletzte
Bei einem Unfall einer Pferdekutsche wurden ein Mann und eine Frau schwer verletzt. Sie wurden mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen.
Pferdekutsche kippt um - zwei Schwerverletzte

Kommentare