Fritteuse heiß gelaufen

Vater setzt beim Kochen fast Küche in Brand

Kempten - Eigentlich wollte ein 50-jähriger Vater in Kempten nur Pommes für seine Kinder machen. Doch dabei lief die Fritteuse heiß - um ein Haar hätte die Küche lichterloh gebrannt.

Es sollte ein leckeres Fritten-Mittagessen für den Nachwuchs werden und endete im Desaster. Bei dem Versuch, für seine fünf und sechs Jahre alten Kinder Pommes zu machen, hat ein Vater im Kempten am Dienstag fast die ganze Küche abgefackelt. Wie die Polizei berichtete, ließ der 50-Jährige beim Frittieren das Fett so heiß werden, dass es sich entzündete. Die Flammen griffen auf die Dunstabzugshaube über. Der Mann konnte die brennende Haube von der Wand nehmen und auf die Straße werfen, erlitt dabei aber Verbrennungen an den Fingern. Die Feuerwehr konnte die Haube schnell löschen. Die Kinder kamen bei der Koch-Aktion ihres Papas, die die Polizei als „misslungenes Mittagessen“ bezeichnete, mit dem Schrecken davon.

dpa

Rubriklistenbild: © AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Ein Mann ist im Landkreis Dillingen mit einer Axt auf Rettungskräfte und Polizisten losgegangen. Anschließend verschanzte er sich in seinem Haus.
Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Ein widerlicher Übergriff hat sich in Niederbayern ereignet. Eine junge Frau wollte einem Mann helfen, der anscheinend eine Panne hatte. Das endete für sie in einem …
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht
In Kempten kam es am Dienstagnachmittag zu einem Feuerwehreinsatz. Der Grund: Überhitzte Heustöcken drohen, sich zu entzünden. 
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht
Bayern will Unwetter-Opfern die Steuer stunden
Mit steuerlichen Hilfsmaßnahmen soll den Opfern der jüngsten Unwetter aus Bayern geholfen werden. Das ist zumindest der Plan des Finanzministers.
Bayern will Unwetter-Opfern die Steuer stunden

Kommentare