+
Ein Kinderauto neben dem Haus in Thalmässing.

Vater von verhungerter Sarah will aussagen

Thalmässing/Nürnberg - Der in Untersuchungshaft sitzende Vater der verhungerten Sarah aus Thalmässing (Landkreis Roth) will aussagen.

Lesen Sie auch:

Die traurigste Beerdigung des Jahres

Verhungerte Sarah aus Thalmässing beerdigt

Trauerfeier für verhungerte Sarah aus Thalmässing

"Es ist für diese Woche ein Vernehmungstermin vorgesehen", bestätigte Justizsprecher Thomas Koch am Montag in Nürnberg. Es sei aber unklar, ob die Angaben des 29-Jährigen bei der Aufklärung der Tragödie weiterhelfen. Die Ermittlungen im Umfeld der zurückgezogen lebenden Familie seien schwierig, erläuterte Koch. "Wir haben einen Fall, der im privaten Bereich stattgefunden hat, wo aber Vater und Mutter bislang nicht aussagen wollten oder konnten." Die 26 Jahre alte Mutter der verhungerten Dreijährigen liegt derzeit mit einer schweren Erkrankung in einer Klinik.

Grausame Fälle: Verbrechen an Kindern

Grausame Fälle: Verbrechen an Kindern

Nachdem Sarah am Montag vor einer Woche in einem Nürnberger Krankenhaus an Unterernährung gestorben war, hatte die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth Haftbefehl wegen gemeinschaftlichen Totschlags durch Unterlassung gegen die Eltern erlassen. Aufgrund der Obduktionsergebnisse geht die Anklage davon aus, dass das Kind über längere Zeit wenig oder gar nichts zu essen bekam. Die Eltern hatten zuletzt wegen des bedrohlichen Gesundheitszustands des Kindes einen Notarzt gerufen; die Kleine war jedoch nicht mehr zu retten.

Bei einer Trauerfeier hatten am Wochenende in Thalmässing rund 250 Menschen des Opfers gedacht. Die Tragödie um das kleine Mädchen hatte den 5300-Einwohner-Ort schwer erschüttert. Trauergäste stellten am Sonntag Kerzen und Teddybären vor dem Haus des Mädchens auf. Wie Sarahs Vater auf den Tod und die Beerdigung seines jüngsten Kindes reagierte, wollte der Anwalt des Mannes nicht kommentieren.

dpa

Meistgelesene Artikel

Knapp 300 Einsatzkräfte in Rottenbuch: Kloster wurde zuvor für knapp 13 Millionen Euro saniert
Nach dem Feuer, das am Dienstagabend im Kloster Rottenbuch im Landkreis Weilheim-Schongau ausgebrochen war und den kompletten Dachstuhl zerstörte, läuft nun die Suche …
Knapp 300 Einsatzkräfte in Rottenbuch: Kloster wurde zuvor für knapp 13 Millionen Euro saniert
Auf dem Supermarktparkplatz: Frau entdeckt Schreckliches in parkendem Auto 
Auf einem Supermarkt-Parkplatz in Oberbayern entdeckt eine Passantin eine Leiche in einem Auto, die seit Tagen unbemerkt dort lag. Der starke Verwesungsgeruch machte sie …
Auf dem Supermarktparkplatz: Frau entdeckt Schreckliches in parkendem Auto 
Biker (22) rast mitten in Kapelle - er stirbt noch am Unfallort
In der Oberpfalz verstarb ein junger Motorradfahrer bei einem schweren Unfall am Dienstagabend. Sein Fahrzeug raste gegen ein Gotteshaus. 
Biker (22) rast mitten in Kapelle - er stirbt noch am Unfallort
Was fällt da Ekliges vom Himmel? Mysteriöser Brocken trifft Auto in Augsburg 
Als am Freitag etwas auf sein Auto kracht, erschreckt sich der Augsburger Autofahrer Harald Braun.  Hinter dem Vorfall könnte eine kuriose Erklärung stecken. 
Was fällt da Ekliges vom Himmel? Mysteriöser Brocken trifft Auto in Augsburg 

Kommentare