Vater will Sohn mit Fön in der Badewanne umbringen

Kitzingen - Mit einem Haartrockner hat ein 79-Jähriger am Freitag versucht, seinen Sohn zu töten. Wie die Polizei mitteilte, warf der Rentner das eingeschaltete Gerät dem 40-Jährigen in die Badewanne.

Der Sohn warf es sofort wieder zurück und blieb unverletzt. Danach versuchte der Rentner, sich selbst mit dem Haartrockner in der Wanne zu töten. Auch er überlebte unverletzt, weil aus bisher ungeklärter Ursache kein Stromschlag ausgelöst wurde.

Das Polizeipräsidium Unterfranken geht davon aus, dass der Rentner geistig verwirrt war, als er versuchte, seinen Sohn und sich selbst zu töten. Vater und Sohn wurden vorsorglich ins Krankenhaus gebracht.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann stürzt fünf Meter tief vom Baum - schwer verletzt
Ein 55-jähriger Mann hat sich bei der Gartenarbeit in Unterfranken schwer verletzt. Ein morscher Ast wurde dem Mann zum Verhängnis. 
Mann stürzt fünf Meter tief vom Baum - schwer verletzt
Blutiger Streit: Frau attackiert Ex-Freund mit Küchenmesser
Mit einem Küchenmesser hat eine 34 Jahre alte Frau ihren Ex-Freund in Nürnberg schwer verletzt. Der 38-Jährige schwebt in Lebensgefahr.
Blutiger Streit: Frau attackiert Ex-Freund mit Küchenmesser
Schläger mischen Studentenparty auf - zwei Gäste verletzt
Drei betrunkene Männer haben sich ohne Einladung Zutritt zu einer Studentenparty in Augsburg verschafft und unvermittelt auf die Feiernden eingeschlagen.
Schläger mischen Studentenparty auf - zwei Gäste verletzt
Bauernhof in Flammen - Rauchsäule kilometerweit zu sehen
Kilometerweit war eine Rauchsäule am Sonntagmorgen in Oberfranken zu sehen. Der Grund: Ein Feuer war in einer Scheune in Bindlach ausgebrochen. Der Schaden ist enorm.
Bauernhof in Flammen - Rauchsäule kilometerweit zu sehen

Kommentare