+
Papst Benedikt XVI. nimmt Medienberichten zufolge den von Augsburgs Bischof Walter Mixa angebotenen Rücktritt an.

Vatikan nimmt Mixas Rücktritt offenbar an

Augsburg/Rom - Papst Benedikt XVI. nimmt Medienberichten zufolge den von Augsburgs Bischof Walter Mixa angebotenen Rücktritt an.

Lesen Sie auch:

Mixa: Jetzt auch noch Vorwurf des sexuellen Missbrauchs

Dies werde der Vatikan an diesem Samstag um 12.00 Uhr in Rom und Augsburg bekanntgeben, wie die Tageszeitung “Die Welt“ (Samstag) unter Berufung auf römische Kirchenkreise berichtet. Ausdrücklich bestritten werde allerdings ein Zusammenhang mit den neuen Vorwürfen sexuellen Missbrauchs gegen Mixa, schreibt das Blatt. Auch das “heute-journal“ des ZDF erfuhr aus Kirchenkreisen, dass eine Annahme des Rücktrittsgesuchs bevorstehe.

Nach wochenlanger Kritik und Gewaltvorwürfen ehemaliger Heimkinder hatte Mixa am 21. April dem Vatikan seinen Rücktritt angeboten. Am Freitag war zudem bekanntgeworden, dass die Staatsanwaltschaft Ingolstadt gegen Mixa Vorermittlungen wegen des Verdachts auf sexuellen Missbrauch eingeleitet hat. Der Hinweis an die Anklagebehörde kam von der katholischen Kirche selbst. Dem “Welt“-Bericht zufolge will bereits an diesem Samstagnachmittag das Domkapitel in Augsburg zusammentreten und einen Diözesan-Administrator wählen. Dieser soll bis zum Amtsantritt eines neuen Bischofs die Diözese leiten.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schwerer Verkehrsunfall: Zwei Mädchen (11) getötet
Bei einem Unfall in Reischach sind zwei Schülerinnen getötet worden. Beim Überqueren der Straße sind sie von einem Fahrzeug angefahren worden. Die Staatsanwaltschaft …
Schwerer Verkehrsunfall: Zwei Mädchen (11) getötet
Raser fährt auf A9 zwei Kinder tot - und kommt mit Bewährungsstrafe davon
Viel zu schnell ist ein Raser bei nasser Fahrbahn unterwegs gewesen und hat einen Unfall verursacht, bei dem zwei Kinder gestorben sind. Er kommt glimpflich davon.
Raser fährt auf A9 zwei Kinder tot - und kommt mit Bewährungsstrafe davon
Polar-Wetter mit Dauerfrost in Bayern: Meteorologe warnt vor Kältetoten
Bayern bleibt ein unangenehmes Wetter erhalten. Ein Meteorologe warnt vor Kältetoten und Temperaturen um minus 20 Grad. Zur Wetter-Prognose.
Polar-Wetter mit Dauerfrost in Bayern: Meteorologe warnt vor Kältetoten
Handbremse vergessen: Auto kracht in Schaufensterscheibe
Ein Auto kam in Hof erst im Schaufenster einer Sportgeschäfts zu stehen. Und das, weil der Fahrer die Handbremse vergessen hat.
Handbremse vergessen: Auto kracht in Schaufensterscheibe

Kommentare