Eine Jugendliche wurde von einem Mann beim Gassi gehen überfallen und sexuell misshandelt.
+
Eine Jugendliche soll von einem Mann beim Gassi gehen überfallen und sexuell missbraucht worden sein.

Bei Neumarkt in der Oberpfalz

Überfall beim Gassigehen: Jugendliche wird angeblich auf Feldweg missbraucht - Mutmaßlicher Täter ermittelt

  • Thomas Eldersch
    vonThomas Eldersch
    schließen

Bei einem Spaziergang mit ihrem Hund gab eine Jugendliche an, von einem Unbekannten angegriffen und sexuell missbraucht worden zu sein. Jetzt wurde der mutmaßliche Täter ermittelt.

Update vom 10. Dezember, 15.22 Uhr: Die Suche nach dem Verdächtigen hat ein Ende. Wie sich im Laufe der Ermittlungen herausstellte, ist der mutmaßliche Täter kein Unbekannter. Laut Polizei kennen sich das Opfer und der 19-jährige Mann aus dem Landkreis Neumarkt in der Oberpfalz. Weiter ergaben die Ermittlungen, dass gegen den Bekannten der Jugendlichen kein dringender Tatverdacht im Hinblick auf ein Sexualverbrechen besteht. Was sich genau am Dienstagabend auf dem Feldweg zugetragen hat, ermittelt derzeit noch die Kriminalpolizei Regensburg in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth.

Sexueller Missbrauch in Velburg: Jugendliche wird beim Gassi gehen überfallen

(Erstmeldung) Velburg - Ein schrecklicher Vorfall erschüttert die kleine oberpfälzische Gemeinde Velburg (Landkreis Neumarkt in der Oberpfalz). Eine Jugendliche wurde von einem unbekannten Täter beim Gassi gehen angegriffen. Er missbrauchte das Mädchen sexuell und konnte anschließend fliehen. Jetzt sucht die Polizei nach dem Mann.

Sexueller Missbrauch in Velburg: Stundenlange Suche nach dem Täter - ohne Erfolg

Es war gegen 18.30 Uhr als die Jugendlichen im Ortsteil Hollerstetten mit ihrem Hund zu einer Runde aufbrach. Sie lief in Richtung Burgruine Adelburg. Auf dem Feldweg wurde sie von einem kräftigen Mann überrascht. Er überwältigte sie und zwang sie zu sexuellen Handlungen. Nach der Tat ließ er von ihr ab und verschwand zu Fuß in Richtung Burgruine, teilte die Polizei mit.

Als die Jugendliche zu Hause eintraf, verständigte sie zusammen mit ihren Angehörigen die Polizei. Der Fall wurde dann an die Kriminalpolizei Regensburg weitergeleitet. Dort wurde auch die Fahndung nach dem Unbekannten eingeleitet. Noch bis in die Morgenstunden suchten zahlreiche Polizisten vor Ort nach dem Täter. Im Einsatz waren mehrere Beamte von verschiedenen Polizeidienststellen und ein Hubschrauber - leider blieb die Aktion erfolglos.

Sexueller Missbrauch in Velburg: Polizei gibt Täterbeschreibung heraus

Nach der vergeblichen Suche hofft die Polizei jetzt auf die Mithilfe der Bevölkerung. Sie gibt deshalb eine Täterbeschreibung heraus. Der Unbekannte soll etwa 1,85 Meter groß und kräftig gebaut gewesen sein. Er trug schwarze Kleidung und eine schwarze Winterkapuzenjacke. Wer eine verdächtige Person im Ortsteil Hollerstetten oder an der Burgruine Adelburg gesehen hat, soll sich bei der Polizei melden. Vielleicht gibt es auch jemanden, der ein verdächtiges Fahrzeug an der Ruine beobachtet hat oder sogar die Tat selbst mitbekommen hat. Unter der Telefonnummer (0941) 506-2888 erreicht man direkt die Kriminalpolizei Regensburg. (tel)

Ebenfalls in der Oberpfalz - in der Nähe von Amberg - ereignete sich am Dienstagabend ein schwerer Verkehrsunfall. Dabei wurden zwei Polizisten von einem Auto angefahren.

Mehr zum Thema

Kommentare