Unfall mit Folgen, weil ein Tier scheute

Zuschauer bei Pferderennen auf Volksfest verletzt

Velden - Bei einem Pferderennen im Rahmen eines Volksfestes sind im niederbayerischen Velden (Landkreis Landshut) vier Menschen verletzt worden.

Wie die Polizei am Montag mitteilte, kam es am Vortag bei einem Ponyrennen zu dem Unfall. Zunächst wurde eine Reiterin von ihrem Tier abgeworfen. Das Pferd scheute daraufhin und geriet mit dem Hinterteil über eine Absperrung. Durch den Zusammenstoß mit dem Pferd wurde ein 65 Jahre alter Mann schwer verletzt. Seine beiden Enkelkinder - sechs und neun Jahre alt - wurden vorsorglich ebenfalls ins Krankenhaus gebracht. Die Reiterin erlitt nur leichte Verletzungen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gefahrgutunfall: Fahrer greift zu Trinkflasche
Ein Lastwagenfahrer ist abgelenkt, weil er zur Trinkflasche greift und prallt auf einen Tanklaster - der mit 22 Tonnen Aceton beladen ist. Die Bergung dauert über drei …
Gefahrgutunfall: Fahrer greift zu Trinkflasche
Streit um Radeln im Wald: Wann ist ein Weg ein Weg?
Das Grundgesetz legt fest: „Eigentum verpflichtet.“ Dies gilt auch für Waldbesitzer, die Spaziergänger und Radfahrer nicht einfach aussperren dürfen. Doch wo genau …
Streit um Radeln im Wald: Wann ist ein Weg ein Weg?
In Bayern werden die wenigsten Autos geklaut
Die Versicherungsbranche hat eine erfreuliche Nachricht für Einheimische und Urlauber in Bayern: Im Freistaat werden Autos offenbar seltener gestohlen als in jedem …
In Bayern werden die wenigsten Autos geklaut
19-Jährige prallt mit Auto gegen Baum und stirbt
Eine 19-Jährige ist bei Siegsdorf  im Landkreis Traunstein mit ihrem Wagen gegen einen Baum geprallt und tödlich verletzt worden.
19-Jährige prallt mit Auto gegen Baum und stirbt

Kommentare