Verbotenes Feuerwerk im Kofferraum

Waidhaus - Mit einer ganzen Artillerie verbotener Feuerwerkskörper im Kofferraum sind auf der Autobahn A 6 bei Waidhaus zwei Italiener erwischt worden.

Der 42-jährige Fahrer und sein 31 Jahre alter Beifahrer hatten nach Polizeiangaben für 180 Euro Raketen, Donnerschläge, Effektfeuerwerke und Feuerwerksbatterien in einem tschechischen Vietnamesenmarkt gekauft.

Die Italiener waren gerade auf dem Weg nach Süden, als die Polizei Waidhaus die gefährliche Ladung bei einer Kontrolle am Montag entdeckte. Die große Menge Sprengstoffpulver hätte bei einem Unfall zu einer Explosion führen können. Die 83 Böller wurden sichergestellt, gegen die beiden Feuerwerkfans wurde wegen der Einfuhr von explosionsgefährlichen Stoffen ein Strafverfahren eingeleitet.

Da Feuerwerkskörper aus Tschechien eine höhere Sprengstoffwirkung als deutsche Produkte haben und zudem vorzeitig oder verzögert zünden können, warnt die Polizei vor dessen Einfuhr. Meist verfügen diese Feuerwerkskörper auch nicht über das in Deutschland erforderliche Prüfzeichen der Bundesanstalt für Materialprüfungsforschung (BAM). Ihre Wirkungsweise sei demnach nicht überprüft.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann stürzt bei Unfall auf A9 von Brücke und stirbt
Tragischer Unfall auf der A9: Ein 33-jähriger Mann ist dabei von einer Brücke gestürzt und ums Leben gekommen. Zwei weitere Autofahrer wurden schwer verletzt. 
Mann stürzt bei Unfall auf A9 von Brücke und stirbt
Aus nichtigem Grund: Sieben Auto-Insassen prügeln sich mitten auf Straße
Ein zunächst harmloser Streit im Straßenverkehr ist in Nürnberg völlig eskaliert. Sieben Auto-Insassen waren daran beteiligt. Zwei mussten schwer verletzt in eine Klinik …
Aus nichtigem Grund: Sieben Auto-Insassen prügeln sich mitten auf Straße
Hausdurchsuchung bei Regensburgs Ex-Oberbürgermeister Schaidinger
In der Regensburger Korruptionsaffäre hat es erneut eine Hausdurchsuchung bei dem früheren Oberbürgermeister der Stadt, Hans Schaidinger (CSU), gegeben.
Hausdurchsuchung bei Regensburgs Ex-Oberbürgermeister Schaidinger
Tiroler rasen mit 130 km/h durch Rosenheim - Polizei erwischt sie
Zwei junge Tiroler lieferten sich am Sonntagabend ein Autorennen durch Rosenheim. Sie rasten mit bis zu 130 Kilometern pro Stunde durch die Stadt.
Tiroler rasen mit 130 km/h durch Rosenheim - Polizei erwischt sie

Kommentare