Verbotenes Feuerwerk im Kofferraum

Waidhaus - Mit einer ganzen Artillerie verbotener Feuerwerkskörper im Kofferraum sind auf der Autobahn A 6 bei Waidhaus zwei Italiener erwischt worden.

Der 42-jährige Fahrer und sein 31 Jahre alter Beifahrer hatten nach Polizeiangaben für 180 Euro Raketen, Donnerschläge, Effektfeuerwerke und Feuerwerksbatterien in einem tschechischen Vietnamesenmarkt gekauft.

Die Italiener waren gerade auf dem Weg nach Süden, als die Polizei Waidhaus die gefährliche Ladung bei einer Kontrolle am Montag entdeckte. Die große Menge Sprengstoffpulver hätte bei einem Unfall zu einer Explosion führen können. Die 83 Böller wurden sichergestellt, gegen die beiden Feuerwerkfans wurde wegen der Einfuhr von explosionsgefährlichen Stoffen ein Strafverfahren eingeleitet.

Da Feuerwerkskörper aus Tschechien eine höhere Sprengstoffwirkung als deutsche Produkte haben und zudem vorzeitig oder verzögert zünden können, warnt die Polizei vor dessen Einfuhr. Meist verfügen diese Feuerwerkskörper auch nicht über das in Deutschland erforderliche Prüfzeichen der Bundesanstalt für Materialprüfungsforschung (BAM). Ihre Wirkungsweise sei demnach nicht überprüft.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

News-Ticker: Pfadfinder haben Riesen-Glück - S-Bahn-Chaos - Katastrophenalarm in Passau
Ein Unwetter war angekündigt worden - doch es kam heftiger als befürchtet. Orkanböen und dicke Regenwolken sind über Bayern hinweggezogen und haben deutliche Spuren …
News-Ticker: Pfadfinder haben Riesen-Glück - S-Bahn-Chaos - Katastrophenalarm in Passau
Heftige Unwetter: Passau ruft Katastrophenalarm aus
Der Sturm mit den heftigen Niederschlägen zieht auch am Samstag noch Folgen nach sich. Im Landkreis Passau wurde der Katastrophenalarm ausgerufen.
Heftige Unwetter: Passau ruft Katastrophenalarm aus
Polizei verschärft Kontrollen zur Rettungsgasse
Bis zum Ferienende wird die Autobahnpolizei verstärkt darauf achten, dass bei Unfällen auf Bayerns Autobahnen sofort eine Rettungsgasse gebildet wird. Wer sich nicht …
Polizei verschärft Kontrollen zur Rettungsgasse
Verletzte und Hunderte Einsätze wegen Unwetters - Festival abgesagt
Das heftige Unwetter über Bayern hat eine Spur der Verwüstung hinterlassen. Für das Chiemsee-Summer-Festival bedeutet es sogar das vorzeitige Aus. Die Polizei zieht …
Verletzte und Hunderte Einsätze wegen Unwetters - Festival abgesagt

Kommentare