Verbraucherpreise fast unverändert

München - Die Verbraucherpreise in Bayern sind im Oktober nahezu unverändert geblieben. Im Vergleich zum September hätten die Preise lediglich um 0,1 Prozent zugelegt.

Das teilte das Landesamt für Statistik am Mittwoch in München mit. Die jährliche Teuerungsrate blieb dagegen unverändert. Im September hatte die Inflationsrate noch um 0,2 Prozent nachgegeben.

Vor allem für Heizöl mussten die Verbraucher tiefer in die Tasche greifen als im Vormonat, die Preise stiegen im Vergleich zum September um 8,6 Prozent, lagen aber um gut 27 Prozent niedriger als im Oktober 2008. Auch saisonabhängige Nahrungsmittel wie Obst, Gemüse und Südfrüchte waren zwar um 2,0 Prozent teurer als im September, aber um gut 10 Prozent günstiger als noch im Vorjahresmonat.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

125-Jahrfeier der Bayern-SPD - kämpferischer Aufruf zum Wahlkampf
Bei der Feier der Bayern-SPD zu ihrer Gründung vor 125 Jahren hat die frühere Landesvorsitzende Renate Schmidt ihre Genossen zu einem engagierten und kämpferischen …
125-Jahrfeier der Bayern-SPD - kämpferischer Aufruf zum Wahlkampf
Autofahrer muss niesen und fährt ungebremst in die Leitplanke
Es waren nur wenige Millisekunden, die ein Autofahrer gezwungenermaßen unachtsam war - doch seine Niesattacke hat auf der A73 zu einem Unfall geführt. 
Autofahrer muss niesen und fährt ungebremst in die Leitplanke
Autofahrerin prallt mit Wagen gegen Hauswand und stirbt
Bei einem schweren Unfall am Samstagnachmittag ist eine Frau ums Leben gekommen. Die 63-Jährige war in Regensburg gegen eine Hauswand gefahren.
Autofahrerin prallt mit Wagen gegen Hauswand und stirbt
Auto stürzt in die Donau - Fahrerin tot
Ein Auto ist im Kreis Dillingen in die Donau gefahren. Taucher fanden am Samstagnachmittag die Fahrerin im Wageninneren.
Auto stürzt in die Donau - Fahrerin tot

Kommentare