+
Gedenkkerzen stehen am 04.01.2016 in Oberaurach am Straßenrand neben einem kleinen Schneemann an der Stelle, an der in der Silvesternacht ein elfjähriges Mädchen durch einen Kopfschuss getötet worden war.

Unfassbare Tat in der Silvesternacht

Todesschuss auf Elfjährige: Polizei fasst Verdächtigen

Oberaurach - Knapp zwei Wochen nach dem tödlichen Schuss in der Silvesternacht auf ein elfjähriges Mädchen in Unterfranken steht der Fall vor der Aufklärung.

Nach „akribischer Ermittlungsarbeit“ sei ein Tatverdächtiger festgenommen worden, teilten das Polizeipräsidium Würzburg und die Staatsanwaltschaft Bamberg am Mittwoch mit. Weitere Einzelheiten sollten am Mittag auf einer Pressekonferenz in Bamberg mitgeteilt werden. Zuvor hatten Medien über die Festnahme berichtet.

Der Vorfall hatte zu Jahresbeginn großes Entsetzen ausgelöst: Während die Elfjährige in Oberaurach (Landkreis Haßberge) auf der Straße feierte, war sie plötzlich zusammengesunken. Das Projektil aus einer Kleinkaliberwaffe hatte sie am Kopf getroffen. Im Krankenhaus kämpften die Ärzte in einer stundenlangen Notoperation vergeblich um das Leben des Mädchens. Seine Mutter appellierte nach der Tat eindringlich an den Täter, sich zu stellen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lawine in Berchtesgadener Alpen: Junger Mann stirbt vor Augen seiner Familie
Nach dem Abgang einer Lawine war im Berchtesgadener Land am Donnerstagabend ein Großeinsatz im Gange. Ein junger Mann wurde tödlich verletzt.
Lawine in Berchtesgadener Alpen: Junger Mann stirbt vor Augen seiner Familie
Evakuierung wegen Explosionsgefahr in Alzenau
In Alzenau (Landkreis Aschaffenburg) musste am Donnerstag ein Gebiet geräumt werden. Der Grund war eine beschädigte Gasleitung.
Evakuierung wegen Explosionsgefahr in Alzenau
Polizei hebt große Cannabis-Aufzuchtanlage aus 
Bei der Durchsuchung des Grundstücks eines 29-Jährigen in Markl am Inn fanden die Ermittler eine professionelle Indoor-Anlage zur Produktion von Cannabis. Außerdem …
Polizei hebt große Cannabis-Aufzuchtanlage aus 
Unfall mit mehreren Lastwagen sorgt für lange Staus auf A3
Nach einem Unfall mit mehreren Lkws nahe der Ausfahrt Marktheidenfeld musste am Donnerstagmorgen die A3 in beiden Richtungen gesperrt werden.
Unfall mit mehreren Lastwagen sorgt für lange Staus auf A3

Kommentare