Demos in ganz Bayern

Verdi kritisiert Arbeitsbedingungen und zu wenige Stellen in Kliniken

Arbeiten im Krankenhaus macht krank? Die Gewerkschaft Verdi sagt ja. Am Wochenende soll es deshalb Kundgebungen in Bamberg, Günzburg, Ingolstadt, Fürth und Regensburg geben.

Bamberg - Die Gewerkschaft Verdi prangert die Arbeitsbedingungen in Bayerns Krankenhäusern an. „Arbeiten im Krankenhaus macht krank. Beschäftigte werden zur chronischen Überschreitung ihrer Belastungsgrenzen genötigt, die Versorgung der Patienten leidet. Damit muss Schluss sein“, teilte Robert Hinke, Leiter des Fachbereichs Gesundheit und Soziales, am Mittwoch mit. Am Freitag und am Samstag plant Verdi Kundgebungen in Bamberg, Günzburg, Ingolstadt, Fürth und Regensburg. Bundesweit fehlten etwa 162 000 Stellen. Allein in bayerischen Krankenhäusern seien 21 000 weitere Stellen notwendig, um die Arbeitsbedingungen zu verbessern.

Doch in Kliniken gibt es noch mehr Risiken. Welche, lesen Sie bei merkur.de unter dem Titel: „Experten warnen vor Todesrisiken für Patienten in Kliniken“.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei in Bayern findet vemisstes Ehepaar - in Garage einbetoniert! Jetzt gibt es einen dunklen Verdacht
Es war ein grausiger Fund: Ein offenbar ermordetes Ehepaar aus Mittelfranken ist am Montag eingemauert entdeckt worden. Tatverdächtig sind der Sohn und dessen Ehefrau. …
Polizei in Bayern findet vemisstes Ehepaar - in Garage einbetoniert! Jetzt gibt es einen dunklen Verdacht
Nach Prügelei: Sanktionen für Landshuter Eishockeyfans 
Nachdem Landshuter Eishockeyfans auf Deggendorfer einprügelten, spricht auch der EV Landshut von Sanktionen. In Deggendorft hofft man weiterhin auf ein gutes Verhältnis.
Nach Prügelei: Sanktionen für Landshuter Eishockeyfans 
Ehepaar wurde vermutlich auf seinem Anwesen eingemauert - ist der Sohn der Täter?
Seit einem Monat wurde das Ehepaar aus Schnaittach nicht mehr gesehen. Nach einigen Widersprüchen stehen nun der Sohn und dessen Frau unter Verdacht.
Ehepaar wurde vermutlich auf seinem Anwesen eingemauert - ist der Sohn der Täter?
Große Lawinengefahr in den Alpen auch am Dienstag
Am Sonntag kam es zu drei gefährlichen Lawinenabgängen. Ein 30-Jähriger erlag infolgedessen seinen Verletzungen. Am Montag herrscht weiter große Lawinengefahr in den …
Große Lawinengefahr in den Alpen auch am Dienstag

Kommentare