Demos in ganz Bayern

Verdi kritisiert Arbeitsbedingungen und zu wenige Stellen in Kliniken

Arbeiten im Krankenhaus macht krank? Die Gewerkschaft Verdi sagt ja. Am Wochenende soll es deshalb Kundgebungen in Bamberg, Günzburg, Ingolstadt, Fürth und Regensburg geben.

Bamberg - Die Gewerkschaft Verdi prangert die Arbeitsbedingungen in Bayerns Krankenhäusern an. „Arbeiten im Krankenhaus macht krank. Beschäftigte werden zur chronischen Überschreitung ihrer Belastungsgrenzen genötigt, die Versorgung der Patienten leidet. Damit muss Schluss sein“, teilte Robert Hinke, Leiter des Fachbereichs Gesundheit und Soziales, am Mittwoch mit. Am Freitag und am Samstag plant Verdi Kundgebungen in Bamberg, Günzburg, Ingolstadt, Fürth und Regensburg. Bundesweit fehlten etwa 162 000 Stellen. Allein in bayerischen Krankenhäusern seien 21 000 weitere Stellen notwendig, um die Arbeitsbedingungen zu verbessern.

Doch in Kliniken gibt es noch mehr Risiken. Welche, lesen Sie bei merkur.de unter dem Titel: „Experten warnen vor Todesrisiken für Patienten in Kliniken“.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schrecklicher Unfall in Scheune: Getreidesack fällt auf Landwirt und erdrückt ihn
Ein Landwirt (52) aus Niederbayern wollte sein Auto vor einem abrutschenden Getreidesack retten. Doch am Ende geriet er selbst unter das tonnenschwere Saatgut und wurde …
Schrecklicher Unfall in Scheune: Getreidesack fällt auf Landwirt und erdrückt ihn
Reisebus verunglückt auf A9 - Sieben Verletzte
Ein Reisebus hatte auf der A 9 bei Langenbruck einen Unfall: Er kollidierte mit zwei Autos. Sieben Menschen wurden ins Krankenhaus gebracht.
Reisebus verunglückt auf A9 - Sieben Verletzte
Schwarzes Wochenende auf Bayerns Straßen: Vier Menschen verlieren ihr Leben
Am Wochenende kam es auf Bayerns Straßen zu mehreren Verkehrsunfällen. Dabei verloren vier Menschen ihr Leben, darunter ein erst 15 Jahre alter Mofafahrer.
Schwarzes Wochenende auf Bayerns Straßen: Vier Menschen verlieren ihr Leben
Landwirt von einer Tonne Getreide erdrückt
Von einem voluminösen Getreidesack ist ein Bauer im niederbayerischen Vilshofen erdrückt worden. Einsatzkräfte konnten den 52 Jahre alten Mann in seiner Scheune nur noch …
Landwirt von einer Tonne Getreide erdrückt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.