+
Fränkisches Wurst-Reinheitsgebot

In Franken

Verein für Wurst-Reinheitsgebot gegründet

Burkardroth - Gut 30 Franken sagen Geschmacksverstärkern in Wurst den Kampf an. Sie wollen ein Reinheitsgebot für Wurst umsetzen und haben dafür einen Verein gegründet.

Bratwurstliebhaber Kilian Moritz hatte Metzger, Gastronomen und Gewürzhersteller ins unterfränkische Burkardroth (Landkreis Bad Kissingen) eingeladen, um künstlichen Geschmacksverstärkern wie Natriumglutamat zu verhindern. „Metzger wollten mir immer weismachen, dass Wurst ohne diesen umstrittenen Zusatz nicht schmecken würde.“

Das sehen die Gründungsmitglieder des Vereins „Fränkisches Wurst-Reinheitsgebot“ anders: Sie verpflichteten sich am Freitagabend, nur Wurst ohne Geschmacksverstärker herzustellen. „Ich stelle seit Jahren alle Wurstsorten ohne Geschmacksverstärker her und meine Kunden bestätigen mich dabei“, betonte der erste Vorsitzende Markus Alles am Samstag. Mit einem eigens kreierten Vereinslogo dürfen die Mitglieder künftig ihre „reinen“ Produkte bewerben.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ältester Druckmaschinenhersteller der Welt feiert 200-Jähriges
Der Druckmaschinenhersteller Koenig & Bauer musste zuletzt mehrere Krisen überwinden. Nun kann der älteste Druckmaschinenbauer der Welt Jubiläum feiern - dank eines …
Ältester Druckmaschinenhersteller der Welt feiert 200-Jähriges
Schiffshavarie auf der Donau bei Straubing
Ein Gütermotorschiff ist auf der Donau bei Straubing havariert - ein Leck war die Ursache. In einem Feuerwehreinsatz musste Wasser aus dem Schiff gepumpt werden.
Schiffshavarie auf der Donau bei Straubing
Gefahrgutunfall: Fahrer greift zu Trinkflasche
Ein Lastwagenfahrer ist abgelenkt, weil er zur Trinkflasche greift und prallt auf einen Tanklaster - der mit 22 Tonnen Aceton beladen ist. Die Bergung dauert über drei …
Gefahrgutunfall: Fahrer greift zu Trinkflasche
Kompromiss im Streit um nächtlichen Glockenschlag in Pegnitz
Die Pegnitzer Bürger waren sich uneinig: Einige konnten aufgrund des nächtlichen Glockenschlags nicht schlafen, andere wollten ihn aber unbedingt behalten. Nun gibt es …
Kompromiss im Streit um nächtlichen Glockenschlag in Pegnitz

Kommentare