Vereinsheim explodiert: wahrscheinlich Montagefehler

Poppenhausen/Würzburg - Ein Vereinsheim ist im unterfränkischen Poppenhausen (Landkreis Schweinfurt) am 31. März explodiert. Jetzt haben Spezialisten die Ursache gefunden:

Lesen Sie dazu auch:

Vereinsheim fliegt in die Luft

Ein Fehler bei Arbeiten an einem Ofen hat wahrscheinlich zur Explosion eines Vereinsheims in Poppenhausen geführt. Das teilte die Polizei Würzburg am Dienstag mit, nachdem ein Spezialist des Landeskriminalamtes den Unglücksort untersucht hat. Am 31. März war das Haus in die Luft geflogen. Menschen wurden nicht verletzt. Der Sachschaden liegt bei etwa 240 000 Euro.

Vereinsheim in Poppenhausen fliegt in die Luft

Vereinsheim in Poppenhausen fliegt in die Luft

Wenige Tage vor der Explosion war an einem Regler für den Außenwandgasofen gearbeitet worden. Dabei wurde wohl ein Fehler gemacht, der später zu der Detonation führte. Die Fassade des zweistöckigen Gebäudes und das Dach stürzten ein, tonnenschwere Trümmerteile fielen meterweit auf eine Ortsdurchfahrtsstraße.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei kontrolliert aufgemotzten BMW und entdeckt ein äußerst kurioses Bauteil
Die Rosenheimer Tuning-Szene ist bekannt für ihre gewagten Umbauten an Fahrzeugen. Doch über diese kuriose Veränderung staunte selbst die Polizei.
Polizei kontrolliert aufgemotzten BMW und entdeckt ein äußerst kurioses Bauteil
Jetzt kracht es: Wetter-Warnung für den Freistaat ausgesprochen
Wettermäßig standen in Bayern die Zeichen im April schon auf Sommer. Damit ist es nun vorerst vorbei - dem Freistaat drohen starke Gewitter.
Jetzt kracht es: Wetter-Warnung für den Freistaat ausgesprochen
Interview mit Uwe Brandl: Pass-Antrag online? „In 10 bis 15 Jahren“
Uwe Brandl (CSU) hat viele Ämter. Vor allem mit der Umsetzung der Digitalisierung in den Rathäusern und Schulen ist er gar nicht zufrieden.
Interview mit Uwe Brandl: Pass-Antrag online? „In 10 bis 15 Jahren“
Rettung für ein Häuschen in der Judengasse
Die Kulturerbe-Initiative Bayern hat als erstes Objekt für eine Sanierung ein Häuschen ausgewählt, das eher unauffällig ist. Die Historiker messen ihm aber große …
Rettung für ein Häuschen in der Judengasse

Kommentare