+
Das Sportlerheim in Poppenhausen nach der Explosion.

Vereinsheim fliegt in die Luft

Poppenhausen - Ein Vereinsheim ist am Donnerstag in Poppenhausen (Landkreis Schweinfurt) in die Luft geflogen. Tonnenschwere Trümmer flogen meterweit durch die Luft.

Warum das Haus explodierte, war zunächst unklar. Menschen wurden nicht verletzt. Die Polizei Würzburg geht von einem hohen Schaden aus, konnte Genaueres aber noch nicht sagen. Am Morgen war es in dem Sportlerheim zu der Detonation gekommen. “Das hat einen riesen Schlag getan“, sagte ein Polizeisprecher.

Das Sportlerheim nach der Exlosion

Vereinsheim in Poppenhausen fliegt in die Luft

Die Fassade des zweistöckigen Gebäudes und das Dach stürzten ein, tonnenschwere Trümmerteile fielen meterweit auf eine Ortsdurchfahrtsstraße. “Glücklicherweise ist zu diesem Zeitpunkt dort niemand langgelaufen“, sagte der Sprecher.

Ein erstes Feuer konnte rasch gelöscht werden, jedoch flackerten Glutnester immer wieder auf. Das Gebäude ist einsturzgefährdet. Aus Sicherheitsgründen wurde der Strom in dem Ortsteil abgeschaltet. In dem Sportheim wird eine Flüssiggasheizung betrieben. Ob sie die Explosion auslöste, muss nun geklärt werden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Ein Mann ist im Landkreis Dillingen mit einer Axt auf Rettungskräfte und Polizisten losgegangen. Anschließend verschanzte er sich in seinem Haus.
Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Ein widerlicher Übergriff hat sich in Niederbayern ereignet. Eine junge Frau wollte einem Mann helfen, der anscheinend eine Panne hatte. Das endete für sie in einem …
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht
In Kempten kam es am Dienstagnachmittag zu einem Feuerwehreinsatz. Der Grund: Überhitzte Heustöcken drohen, sich zu entzünden. 
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht
Bayern will Unwetter-Opfern die Steuer stunden
Mit steuerlichen Hilfsmaßnahmen soll den Opfern der jüngsten Unwetter aus Bayern geholfen werden. Das ist zumindest der Plan des Finanzministers.
Bayern will Unwetter-Opfern die Steuer stunden

Kommentare