Verfahren gegen Regensburger Kripochef läuft weiter

Regensburg - Nicht nur in Rosenheim wird gegen einen ranghohen Polizisten ermittelt, auch in Regensburg läuft weiterhin ein Disziplinarverfahren gegen den seit Jahresbeginn suspendierten Kripochef des Polizeipräsidiums Oberpfalz.

Der Beamte sei immer noch von seinen Aufgaben entbunden, sagte ein Sprecher des Polizeipräsidiums der Nachrichtenagentur dpa am Dienstag. Einen Strafprozess gegen den Kripochef wird es allerdings nicht geben. Das Verfahren gegen den Mann sei eingestellt worden, erklärte der Regensburger Oberstaatsanwalt Wolfhard Meindl. Der Tatverdacht habe sich nicht bestätigt.

Der Leiter des Sachgebiets Kriminalitätsbekämpfung des Präsidiums war nach Beschwerden von Mitarbeitern suspendiert worden. Die Vorwürfe stünden “im Zusammenhang mit dem Führungsverhalten“ des ranghohen Polizisten, teilte das Polizeipräsidium mit. Inhaltliche Details der Beschwerden wurden nicht bekanntgegeben.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Happy End nach Kontaktanzeige: Trauerschwan hat neuen Gefährten
Die tierische Kontaktanzeige für einen einsamen Trauerschwan war erfolgreich. Er hat nun einen neuen Partner gefunden und das erste Treffen lief gut. 
Happy End nach Kontaktanzeige: Trauerschwan hat neuen Gefährten
War‘s das mit Sommer? So werden die nächsten Tage
Wie geht‘s weiter mit diesem Sommer? Oder gleiten wir etwa schon in Richtung Herbst? Was die Prognose für die kommenden Tagen angeht, haben die Meteorologen eine gute …
War‘s das mit Sommer? So werden die nächsten Tage
Nach Messer-Attacke am Bahnhof: Urteil im Grafing-Prozess erwartet
Ein Gutachter schätzt den mutmaßlichen Täter als schuldunfähig ein. Das Gericht muss entscheiden, ob er dauerhaft in einer psychiatrischen Klinik untergebracht wird.
Nach Messer-Attacke am Bahnhof: Urteil im Grafing-Prozess erwartet
Feuer in Papier-Lagerhalle verursacht Millionenschaden
Bei einem Brand in einer Lagerhalle in der Oberpfalz entstand ein Millionenschaden. Verletzt wurde niemand.
Feuer in Papier-Lagerhalle verursacht Millionenschaden

Kommentare