+
Die Hooligan-Gruppe, bei deren Demonstration es am Wochenende in Köln zu gewalttätigen Ausschreitungen kam, hat laut Verfassungsschutz in Bayern kaum Bedeutung.  

Nach Ausschreitungen in Köln

Verfassungsschutz: Hooligans in Bayern erfolglos

München - Die Gruppe „Hooligans gegen Salafisten“, bei deren Demonstration es in Köln am Wochenende zu gewalttätigen Ausschreitungen kam, spielt in Bayern bislang keine große Rolle.

Aktivitäten der Gruppe würden auch hier in der rechtsextremistischen Szene wahrgenommen, eine aktive Beteiligung sei aber bislang nur in geringem Maße feststellbar, erklärte ein Sprecher des Verfassungsschutzes am Montag. „Bemühungen der „Hooligans gegen Salafisten“, für Aktionen in Bayern zu mobilisieren, verliefen bislang weitgehend erfolglos.“

Eine organisierte rechtsextremistische Fanstruktur sei in Bayern derzeit nicht zu erkennen, ebenso wenig eine gezielte Unterwanderung der Fanszene durch Rechtsextremisten, hieß es. Überschneidungen gebe es bei Einzelpersonen. Teile der Fan- und Ultraszene engagieren sich nach Angaben des Verfassungsschutzes aktiv gegen Rechtsextremismus.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Frau gequält und erschlagen - zwölf Jahre Haft wegen Totschlags
Mehr als fünf Stunden lang, soll er seine Frau geschlagen und gequält haben. Als er schließlich den Notarzt rief, war es bereits zu spät. Nun wurde der Mann verurteilt. 
Frau gequält und erschlagen - zwölf Jahre Haft wegen Totschlags
Wagen kracht gegen Baum - Feuerwehrler müssen toten Kameraden bergen
Tragischer Unfall nahe Manching: Am Montag ist ein 42-Jähriger mit seinem Wagen gegen einen Baum gekracht. Die herbeigerufene Feuerwehr erkannte den Fahrer sofort.
Wagen kracht gegen Baum - Feuerwehrler müssen toten Kameraden bergen
Unwetterwarnungen: Höchste Stufe gilt bis 24 Uhr
Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat für Montag vor Unwettern mit extremen Orkanböen in den bayerischen Regierungsbezirken Schwaben und Oberbayern gewarnt.
Unwetterwarnungen: Höchste Stufe gilt bis 24 Uhr
Unheimliche Entdeckung: 13-Jährige findet Grabstein ihres Opas im Freizeitpark
Der Horror wurde real, aus dem Spaß eine Anzeige: Der Betreiber des Freizeitparks Geiselwind hat nun die Staatsanwaltschaft am Hals. 
Unheimliche Entdeckung: 13-Jährige findet Grabstein ihres Opas im Freizeitpark

Kommentare