Verfolgungsfahrt auf der A3 - Betrunkener mit Tempo 200 unterwegs

Geiselwind/Würzburg - Teils mit Tempo 200 und äußerst gefährlichen Fahrmanövern hat sich ein betrunkener Autofahrer auf der Autobahn 3 Würzburg-Nürnberg eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert.

Die rasante Fahrt des 19-Jährigen war erst nach etwa 50 Kilometern zu Ende, teilte die Polizei am Dienstag in Würzburg mit. Eine Streifenwagenbesatzung war am Montagabend auf den jungen Mann aufmerksam geworden, weil er Schlangenlinien fuhr. Dabei fuhr er immer wieder haarscharf an anderen Autos vorbei.

Als die Polizisten den Mann auf einem Parkplatz kontrollieren wollten, gab dieser Vollgas und fuhr wieder auf die Autobahn. Nahe Geiselwind (Landkreis Kitzingen) konnte der 19-Jährige, der rund 1,6 Promille Alkohol im Blut hatte, gestoppt werden. Die Beamten mussten den Autofahrer mit Gewalt aus seinem Wagen ziehen, da er nicht aussteigen wollte. Der 19-Jährige wehrte sich dabei allerdings heftig und verletzte drei Polizisten. Der Mann wurde vorläufig festgenommen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Supermarkt-Mitarbeiter öffnen Bananenkisten - und machen seltsamen Fund
Ein Mitarbeiter eines Supermarktes räumt Bananen aus einer Kiste. Unter den Südfrüchten entdeckt er Päckchen - gefüllt mit Kokain. Bei diesem einen Fund bleibt es aber …
Supermarkt-Mitarbeiter öffnen Bananenkisten - und machen seltsamen Fund
Polizei nimmt Fernreisebusse ins Visier
Das Polizeipräsidium Oberbayern Nord beteiligte sich an einer bayernweiten Kontroll- und Fahndungsaktion. Dabei nahmen sie vor allem Fernreisebusse ins Visier. 
Polizei nimmt Fernreisebusse ins Visier
Schweinehoden an Haustür des Nachbarn gehängt
Ein jahrelanger Nachbarschaftsstreit in Unterfranken scheint zu eskalieren. Nun hat ein Mann seinem Nachbarn Schweinehoden an die Haustür gehängt. 
Schweinehoden an Haustür des Nachbarn gehängt
Anzeige statt Telefonnummer für Möchtegern-Casanova
Mit einer Verfolgungsjagd und einem riskanten Fahrmanöver hat ein Möchtegern-Casanova in Oberfranken die Handynummer einer Autofahrerin bekommen wollen.
Anzeige statt Telefonnummer für Möchtegern-Casanova

Kommentare