+
Ein Mann ist auf der A 96 im Allgäu vor der Polizei geflohen.

Verfolgungsjagd: Geisterfahrt endet in Wasserloch

Kempten - Zwei Geisterfahrten auf der Autobahn, ein demoliertes Polizeiauto und ein festgenommener mutmaßlicher Einbrecher sind die Bilanz einer riskanten Verfolgungsjagd in der Nacht zum Montag.

Die Flucht eines 45 Jahre alten Mannes endete nach etwa einer halben Stunde in einem drei Meter tiefen Wasserloch neben der Autobahn 96, wie das Polizeipräsidium in Kempten mitteilte. Eine Polizeistreife hatte den Mann in Bad Wörishofen (Landkreis Unterallgäu) kontrollieren wollen. Der Fahrer gab jedoch Gas und raste in Richtung München auf die Autobahn 96.

Auf Höhe der Ausfahrt Buchloe Ost wendete der Mann und bretterte mit der Polizei im Nacken als Geisterfahrer Richtung Kaufbeuren. Wenig später fuhr er von der Autobahn runter, prallte mit seinem Auto gegen einen Polizeiwagen und fuhr dann erneut entgegen der Fahrtrichtung auf die A 96. Der Versuch, mit seinem Wagen über eine Betriebsausfahrt die Straße zu verlassen, endete schließlich in einem drei Meter tiefen Wasserloch. Der 45 Jahre alte Fahrer versuchte noch, zu Fuß zu flüchten, wurde jedoch nach wenigen Metern von der Polizei festgenommen. Er war bereits wegen mehrerer Eigentumsdelikte bekannt. In seinem Wagen fanden die Beamten Einbruchswerkzeug.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lkw-Fahrer stirbt bei Unfall auf der A3
Tragischer Unfall auf der Autobahn 3 bei Würzburg: Ein Lkw-Fahrer übersah offenbar das Ende ein Staus - und kam bei der folgenden Kollision ums Leben.
Lkw-Fahrer stirbt bei Unfall auf der A3
Skandal in Regensburg: Wohnung nur für „Bürger deutscher Abstammung“
Auch in der Dom- und Unistadt Regensburg ist bezahlbarer Wohnraum knapp. Eine Anzeige für eine 65-Quadratmeter große Wohnung im Osten der Stadt sorgt nun für großes …
Skandal in Regensburg: Wohnung nur für „Bürger deutscher Abstammung“
Wachsoldaten schießen auf Eindringling - Polizei kommt zur Kaserne
Zwischenfall in einer Kaserne im Landkreis Schwandorf: Soldaten schossen auf einen Eindringling im Auto. 
Wachsoldaten schießen auf Eindringling - Polizei kommt zur Kaserne
Tierschützer verbreiten Horror-Fotos von Bauernhof – so reagiert Bürgermeisterin
Die Tierschutzorganisation Animals United verbreitet seit Dienstagmittag Bilder, die katastrophale Zustände auf einem Bauernhof in Oettingen dokumentieren sollen. Auch …
Tierschützer verbreiten Horror-Fotos von Bauernhof – so reagiert Bürgermeisterin

Kommentare