Führerschein hatte er auch nicht

Nach Verfolgungsjagd: Betrüger gefasst

Würzburg - Als einem notorischen Betrüger die Festnahme durch die Polizei drohte, entschloss der 38-Jährige sich zur Flucht. Nach einer rasanten Fahrt ging er den Beamten doch ins Netz.

Um seiner Festnahme zu entkommen, hat sich ein 38-Jähriger eine Verfolgungsfahrt mit der Polizei geliefert. Von Alzenau (Landkreis Aschaffenburg) flüchtete der Mann über die Autobahn bis nach Hessen, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Als er an einem Rastplatz festgenommen wurde, stellte sich heraus, dass er keinen Führerschein hat. Dem Mann wird vorgeworfen, einem Bekannten eine EC-Karte gestohlen und 4300 Euro abgehoben zu haben. Auch soll er in der Vergangenheit mit verschiedenen Adelstiteln aufgetreten sein und einen Maserati, einen Porsche und andere Nobelfahrzeuge im Wert von 400.000 Euro bestellt haben. Die Autos waren noch nicht geliefert worden. Laut Staatsanwaltschaft soll er bis zum Prozessbeginn in Untersuchungshaft bleiben.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Verletzte, Schäden, Chaos: Unwetter verwüsten Teile Bayerns
Ein Unwetter war angekündigt worden - doch es kam heftiger als befürchtet. Orkanböen und dicke Regenwolken sind über Bayern hinweggezogen und haben deutliche Spuren …
Verletzte, Schäden, Chaos: Unwetter verwüsten Teile Bayerns
Unwetter über München bringt S-Bahn komplett aus der Spur
Am Freitagabend ist ein heftiges Unwetter über München hinweggezogen. Die S-Bahn musste wegen umgefallener Bäume den Verkehr einstellen. Gefährlich kann es in der Nacht …
Unwetter über München bringt S-Bahn komplett aus der Spur
See soll verkauft werden und Hans Söllner will etwas dagegen unternehmen
Derzeit stehen im oberbayerischen Bad Reichenhall der Thumsee und das zugehörige Gasthaus zum Verkauf. Liedermacher Hans Söllner fordert seine Fans zum Handeln auf.
See soll verkauft werden und Hans Söllner will etwas dagegen unternehmen
Horror-Unfall: Seil von Freefall-Tower in Freizeitpark abgerissen
Wegen eines Risses an einem Stahlseil sackte bei einen Freefall-Tower im Freizeit-Land Geiselwind das Fahrgeschäft ab. Dabei wurden 13 Kinder leicht verletzt.
Horror-Unfall: Seil von Freefall-Tower in Freizeitpark abgerissen

Kommentare