Wie im Krimi

Verfolgungsjagd und Schüsse in Passau

Passau - Ein betrunkener Autofahrer liefert sich mit der Polizei in Passau eine Verfolgungsjagd. Auch Schüsse eines Beamten halten ihn nicht auf. Der Fahrer fährt die Polizisten fast über den Haufen.

Nach einer wilden Verfolgungsjagd quer durch Passau hat die Polizei zwei Männer festgenommen, die bei einer Verkehrskontrolle geflüchtet waren. Ein Polizist habe mehrere Schüsse auf das Auto abgegeben, als es direkt auf ihn zugefahren sei, teilten Staatsanwaltschaft und Polizeipräsidium mit. Die beiden „der Polizei nicht unbekannten Männer“ seien schließlich zu Fuß weitergeflohen, aber gefasst worden. Der 26-jährige Fahrer sei betrunken gewesen und habe sich beim Sprung über eine Mauer leicht verletzt.

Gegen ihn wurde Haftbefehl wegen versuchten Totschlags, Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, Gefährdung des Straßenverkehrs und Unfallflucht erlassen. Sein 22 Jahre alter Beifahrer wurde wieder auf freien Fuß gesetzt. Gegen ihn wird ebenfalls wegen Unfallflucht und Straßenverkehrsgefährdung ermittelt.

Auslöser der filmreifen Jagd in der Nacht zu Samstag war nach Polizeiangaben möglicherweise ein kleiner Zusammenstoß des 26-Jährigen mit einem Taxi. Wenig später wollte eine Polizeistreife die Männer in ihrem schwarzen Polo kontrollieren. Aber der Fahrer missachtete die Anhaltesignale der Beamten und flüchtete in hoher Geschwindigkeit durch Passau, wobei der verfolgende Streifenwagen den Polo auch touchierte, wie die Polizei mitteilte. Als sich der Fluchtwagen quer stellte und die beiden Beamten sich zu Fuß näherten, habe der Fahrer Gas gegeben und sei auf einen der Beamten zugefahren. Der Polizist habe darauf mehrere Schüsse auf die Reifen abgefeuert, aber nur den Kotflügel getroffen, sagte ein Polizeisprecher.

Nach 300 Metern setzten die beiden Männer ihre Flucht zu Fuß fort. Die Polizisten verloren sie in der Dunkelheit aus den Augen, aber Fahnder stellten die beiden wenig später. Die beiden Festgenommenen seien „schon mehrmals polizeilich in Erscheinung getreten“, sagte ein Polizeisprecher.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Meistgelesene Artikel

Nach Bomben-Fund: A3 zeitweise gesperrt - mehrere Wohnhäuser evakuiert
Nach dem Fund einer Bombe hat die Polizei die A3 am Dienstagabend gesperrt. Autofahrer hatten mit Einschränkungen zu kämpfen.
Nach Bomben-Fund: A3 zeitweise gesperrt - mehrere Wohnhäuser evakuiert
Waldbrand bei Ruhpolding gelöscht
Bei trockenem Wetter steigt die Waldbrandgefahr auch in Bayern an. Im News-Blog berichten wir über gefährdete Gebiete und informieren Sie über aktuelle Brände.
Waldbrand bei Ruhpolding gelöscht
Hunderte Hater strömen in 40-Seelen-Dorf: YouTuber „Drachenlord“ sorgt für Großeinsatz der Polizei
In einem 40-Seelen-Dorf in Mittelfranken herrschte am Montag ein Ausnahmezustand. Hunderte Menschen hatten sich versammelt, um gegen einen YouTuber zu protestieren. 
Hunderte Hater strömen in 40-Seelen-Dorf: YouTuber „Drachenlord“ sorgt für Großeinsatz der Polizei
Gezielte Reaktion auf AfD-Programm: Künstler wollen „Heimat“-Begriff wieder aufpolieren
Die Aktion „Künstler mit Herz“ will einen geschundenen Begriff wieder aufpolieren und greift dazu auf ungewöhnliche Mittel zurück.
Gezielte Reaktion auf AfD-Programm: Künstler wollen „Heimat“-Begriff wieder aufpolieren

Kommentare