Seit 2018 in Therapie

Wieder gefasst - Vergewaltiger war aus Psychiatrie ausgebrochen

Ein 24-jähriger Vergewaltiger ist aus der Klinik Mainkofen in Deggendorf ausgebrochen. Offenbar nutzte der Mann schon am letzten Donnerstag einen Ausgang der Klinik zur Flucht. Nun wurde er wieder gefasst.

Update Donnerstag 14. Juni, 15.45 Uhr

Eine Woche nach seiner Flucht aus dem Bezirksklinikum Mainkofen in Deggendorf ist ein 24 Jahre alter Vergewaltiger wieder gefasst worden. Beamte hätten den Mann am Donnerstag in der Wohnung eines Bekannten in Regensburg festgenommen, teilte die Polizei mit. Er habe keinen Widerstand geleistet. Acht Tage zuvor hatte er einen Ausgang auf dem Klinikgelände zur Flucht genutzt.

Deggendorf - Der 24-jährige Sexualstraftäter Michael Giesa nutzte am vergangenen Donnerstag einen begleiteten Ausgang auf dem Klinikgelände zur Flucht aus dem Bezirkskrankenhaus Mainkofen, in dem er seit März 2018 zur Therapie untergebracht war. Eine Sofortfahndung verlief negativ, weitere Fahndungsmaßnahmen wurden eingeleitet.

Zuvor habe er unter Aufsicht Fußball gespielt, sagte eine Sprecherin der Klinik am Dienstag. Unter einem Vorwand habe er den Platz verlassen und sei entkommen. Die Polizei schließt nicht aus, dass er sich in seiner Heimatstadt Regensburg aufhält.

Der 24-Jährige war 2015 vom Landgericht Regensburg wegen der Vergewaltigung einer 84 Jahre alten Frau zu einer mehrjährigen Haftstrafe verurteilt worden. Seit Anfang 2018 befand er sich den Angaben nach zur Therapie im Bezirksklinikum Mainkofen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa / Friso Gentsch / Symbolbild

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Seniorin kracht mit Auto durch Schaufenster in Fahrradladen
Mit ihrem Auto ist eine 73-Jährige in Kempten durch die Schaufensterscheibe gekracht und in einem Fahrradladen gelandet.
Seniorin kracht mit Auto durch Schaufenster in Fahrradladen
Während Einsatzkräfte gegen Waldbrand am Schwarzenberg kämpfen: Österreicher zünden Lagerfeuer an
Bei trockenem Wetter steigt die Waldbrandgefahr auch in Bayern an. Im News-Blog berichten wir über gefährdete Gebiete und informieren Sie über aktuelle Brände.
Während Einsatzkräfte gegen Waldbrand am Schwarzenberg kämpfen: Österreicher zünden Lagerfeuer an
Todes-Schuss in Nittenau auf Auto: Polizei überprüft ganz bestimmte Klientel
Zwei Männer fahren mit dem Auto über die B16 aufs Land. Plötzlich platzt eine Scheibe. Der Beifahrer sackt in sich zusammen - und ist tot. Die Kripo überprüft nun ein …
Todes-Schuss in Nittenau auf Auto: Polizei überprüft ganz bestimmte Klientel
In Freibad in Eichstätt: Mädchen (5) löst Großeinsatz aus - Kleiner Bub soll untergegangen sein
Großalarm in einem Freibad in Eichstätt: Ein Mädchen (5) berichtete, dass sie gesehen habe, wie ein anderes kleines Kind beim Spielen in den Wehrkanal der Altmühl …
In Freibad in Eichstätt: Mädchen (5) löst Großeinsatz aus - Kleiner Bub soll untergegangen sein

Kommentare