+
Oberstaatsanwalt Edgar Zach (l) spricht neben Kriminaldirektor Albert Stürzer bei der Pressekonferenz in Regensburg.

Zwei Frauen entführt - Sex-Täter gesteht

Regensburg - Nach der sexuell motivierten Entführung von zwei jungen Frauen aus Regensburg und Chemnitz hat der mutmaßliche Täter die Verbrechen zugegeben.

Der Mann hatte eine der beiden Frauen vergewaltigt und sich an der anderen sexuell vergangen. “Er hat sämtliche Taten gestanden“, sagte der Regensburger Oberstaatsanwalt Edgar Zach am Freitag. “Der Verdächtige befindet sich in Untersuchungshaft.“

Das Foto zeigt das Tatfahrzeug, in dem das Mädchen im Kofferraum entführt wurde.

Der im niederösterreichischen Biberbach lebende 25-Jährige hatte nach den bisherigen Ermittlungen an Heiligabend eine 16-Jährige Regensburgerin mit einem Teppichmesser gezwungen, in den Kofferraum seines Autos zu steigen. Anschließend hatte er die Jugendliche in seinen Wohnort verschleppt und sie in einem nahen Waldgebiet vergewaltigt.

Zuvor hatte er bereits am 20. Dezember eine 18-Jährige aus Sachsen entführt und sich an ihr vergangen, ohne dass es auch hier zur Vergewaltigung kam. Anschließend stieß er das Opfer in Colditz nahe Leipzig von einer zehn Meter hohen Brücke. Die 18-Jährige überlebte den Sturz in den Fluss Mulde.

Der aus der Nähe von Chemnitz stammende Mann wollte zunächst am frühen Morgen des 24. Dezember erneut in Chemnitz eine Frau entführen. Die 17-Jährige lag bereits im Kofferraum des Wagens, konnte jedoch aufgrund massiver Gegenwehr entkommen. Auf der Fahrt nach Österreich kidnappte der 25-Jährige dann die 16 Jahre alte Auszubildende in Regensburg.

Der Zerspanungsmechaniker hatte sich nach einer Flucht über Paris und Köln der Bundespolizei in Berlin gestellt. Dem Mann werden versuchter Mord und Vergewaltigung vorgeworfen. Die Ermittlungen werden von der Staatsanwaltschaft in Leipzig geführt, dort wird es voraussichtlich auch zum Prozess kommen.

dpa

Lesen Sie auch:

Vergewaltiger von 16-Jähriger aus Regensburg stellt sich

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Weiße Weihnachten: So stehen die Chancen für Bayern
Am Wochenende hat Bayern sein „weißes Wunder“ erlebt. Wie stehen die Chancen, dass wir das auch am Heiligabend erleben dürfen?
Weiße Weihnachten: So stehen die Chancen für Bayern
Schulbus-Unfall am Montagmorgen verläuft glimpflich 
Schreck in der Morgenstunde: Ein voll besetzter Schulbus kommt von der Straße ab. Doch schnell folgt die Erleichterung, niemand ist verletzt. Und für die Insassen fällt …
Schulbus-Unfall am Montagmorgen verläuft glimpflich 
Lawinen-Ticker: Erhebliche Gefahrenlage in den Allgäuer Alpen
Lawinen sind der absolute Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker verraten wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Lawinen-Ticker: Erhebliche Gefahrenlage in den Allgäuer Alpen
Kurz nach Beginn: Prozess gegen Ex-Priester wegen sexuellen Missbrauchs vertagt
Eigentlich sollte einem 53-jährigen Ex-Priester ab Montag der Prozess wegen sexuellen Missbrauchs gemacht werden. Nur wenige Minuten nach Beginn wurde der Prozess aber …
Kurz nach Beginn: Prozess gegen Ex-Priester wegen sexuellen Missbrauchs vertagt

Kommentare