+
Wer kennt diese Männer? Rechts der mutmaßliche Haupttäter, links der Fahrer im Fall einer Vergewaltigung in Regensburg.

Wer kennt diese Männer?

Vergewaltigung in Regensburg: Phantombilder veröffentlicht

Regensburg - Führt diese Spur zum Ermittlungserfolg? Die Polizei Regensburg hat Phantombilder von zwei Männern veröffentlicht, die eine junge Frau vergewaltigt haben.

Auf der Suche nach dem Vergewaltiger einer jungen Frau in Regensburg setzt die Polizei jetzt auf Phantombilder. In der Nacht zum 27. Juli war die 22-Jährige von drei Männern in ein Auto gezerrt worden. Anschließend fiel nach Angaben des Opfers einer von ihnen über die Frau her. Nach der Vergewaltigung brachte das Trio das Opfer zurück, stieß es nackt aus dem Auto und flüchtete. Eine Woche lang musste die Auszubildende im Krankenhaus bleiben.

Von dem Haupttäter, der etwa 1,90 Meter groß und um die 30 Jahre alt sein soll, sowie von dem Fahrer des Autos wurden nun Phantombilder veröffentlicht, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Ohne die Bilder seien bislang rund 80 Hinweise eingegangen, eine Spur hat sich nach Polizeiangaben daraus aber noch nicht ergeben.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unbekannter outet sich: Er übernahm Rechnung in Straubinger Lokal - aus reiner Nächstenliebe
Es war die Geste eines Unbekannten, die weit über Straubing hinaus für Respekt sorgte. Auf Facebook wurde sie von Tausenden geteilt. Jetzt hat sich der Wohltäter geoutet.
Unbekannter outet sich: Er übernahm Rechnung in Straubinger Lokal - aus reiner Nächstenliebe
Mann will mit irrwitziger Aktion sein Handy retten - und bringt sich dabei in Lebensgefahr
Bei einer waghalsigen Rettungsaktion für sein Handy hat sich ein Mann in Coburg in große Gefahr gebracht. Er musste gerettet werden. 
Mann will mit irrwitziger Aktion sein Handy retten - und bringt sich dabei in Lebensgefahr
Mann greift Frau und Tochter an und bedroht Passanten mit Waffe - Täter auf der Flucht
Ein Mann (50) soll in Nürnberg zuerst seine Familie angegriffen und dann Passanten bedroht haben. Danach flüchtete er. Eine großangelegte Fahndung blieb erfolglos.
Mann greift Frau und Tochter an und bedroht Passanten mit Waffe - Täter auf der Flucht
Hitzewelle im Anmarsch - Rekordtemperaturen für kommende Woche angesagt
Ein Ende des Sommers ist nicht in Sicht. Am Wochenende noch viel Regen in Bayern, aber ab nächster Woche rollt die Hitzewelle mit Rekordtemperaturen ins Land.
Hitzewelle im Anmarsch - Rekordtemperaturen für kommende Woche angesagt

Kommentare