Vergewaltigung auf Spielplatz: Verdächtiger erhängt sich

Passau - Zwei Jugendliche (17,18) haben auf einem Spielplatz ein 14-jähriges Mädchen vergewaltigt. Die mutmaßlichen Täter wurden geschnappt. Einer von ihnen hat sich jetzt in seiner Zelle erhängt.

Das Mädchen hatte mit Freunden im Stadtpark von Pocking (Kreis Passau) feucht-fröhlich gefeiert. Im Verlauf des Abends ging sie mit den beiden 17- und 18-jährigen Männern zu einem Spielplatz. Dort sollen die Jugendlichen die Schülerin über eine Stunde lang sexuell missbraucht haben. Anschließend - so die Ermittlungen - fielen sie an einem Weiher nochmals über sie her.

Der Vorfall ereignete sich bereits am 11. April. Die mutmaßlichen Täter konnten nach kurzer Zeit festgenommen werden. Sie kamen in die U-Haft - und waren nach Polizei-Angaben größtenteils geständig.

Am vergangenen Wochenende hat sich nach Informationen der Passauer Neuen Presse der 18-jährige Beschuldigte in der JVA Regensburg erhängt. Die näheren Umstände des Freitods sollen jetzt untersucht werden. Die Staatsanwaltschaft Regensburg will sich in den kommenden Tagen dazu äußern.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tödlicher Badeunfall am Waginger See
Ein Mann ist am Waginger See tödlich verunglückt. Nach einem Sprung ins Wasser tauchte er nicht mehr auf. Taucher suchten nach dem Vermissten.
Tödlicher Badeunfall am Waginger See
Wenn Ihre Kinder dieses Video sehen, fahren Sie nur noch mit Fahrrad-Helm
Wie können Kinder ihre Eltern dazu bringen, beim Fahrradfahren einen Helm aufzusetzen? Ein Fahrrad-Freak (44) gibt in seinem Video eine unwiderstehliche Antwort.
Wenn Ihre Kinder dieses Video sehen, fahren Sie nur noch mit Fahrrad-Helm
Mercedes-Truck kommt von Fahrbahn ab - Fahrer stürzt fast senkrecht 150 Meter in den Tod
Am Montagmorgen ist ein Unimog-Fahrer am Seegatterl 150 Meter fast senkrecht in den Tod gestürzt. Ein unfassbarer Unfall, der nicht nur die Gemeinde Reit im Winkl in …
Mercedes-Truck kommt von Fahrbahn ab - Fahrer stürzt fast senkrecht 150 Meter in den Tod
Schlimmer Auffahrunfall: Lkw-Fahrer stirbt
Ein Lkw ist bei Mainstockheim in einen Tanksattelzug gekracht. Der 42-jährige Fahrer starb bei dem Auffahrunfall.
Schlimmer Auffahrunfall: Lkw-Fahrer stirbt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion