Vier Männer sollen 18-Jährige vergewaltigt haben

Augsburg - Nach einem Discobesuch sollen vier Männer eine 18-Jährige auf einen Parkplatz gelockt und mehrfach vergewaltigt haben. Jetzt stehen die mutmaßlichen Täter vor Gericht.

Die Staatsanwaltschaft erhob am Freitag Anklage gegen die mutmaßlichen Täter aus Erlangen im Alter zwischen 19 und 23 Jahren wegen gemeinschaftlicher Vergewaltigung und gefährlicher Körperverletzung.

Einer der Täter soll die junge Frau nach dem Discobesuch im Juli 2010 unter einem Vorwand auf einen Parkplatz gelockt und sie vergewaltigt haben. Seine Freunde kamen laut Anklage dazu und hielten die hilflose und angetrunkene 18-Jährige fest. Anschließend sollen sie ihr Opfer zu sexuellen Handlungen gezwungen haben. Erst nach rund 40 Minuten gelang der jungen Frau die Flucht.

Sie leidet laut Staatsanwaltschaft seitdem unter Schlaflosigkeit und Alpträumen und wurde wochenlang psychiatrisch behandelt. Die Angeklagten sind seit ihrer Festnahme im August vergangenen Jahres in Untersuchungshaft. Bei einer Verurteilung drohen ihnen bis zu 15 Jahre Haft. Bei dem heute 19 Jahre alten mutmaßlichen Täter kann wahrscheinlich das Jugendstrafrecht angewendet werden - er müsste maximal zehn Jahre ins Gefängnis. Der Prozess soll am 30. Mai beginnen und ist auf vier Tage angesetzt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unwetter in Bayern: Baum begräbt fünf Autos in München unter sich
Es wird ungemütlich: Wetterexperten rechnen für die kommenden Tage mit stürmischem Winterwetter und gefährlicher Glätte. Der DWD warnt nun vor schwerem Gewitter mit …
Unwetter in Bayern: Baum begräbt fünf Autos in München unter sich
Dieser Augsburger hat einen Weltrekord-Diamanten gemacht
Das Gegenteil von Luxus: Diamanten könnten bald zur Massenware werden. Augsburger Forscherhaben für eine Sensation gesorgt – sie haben den größten Diamanten der Welt im …
Dieser Augsburger hat einen Weltrekord-Diamanten gemacht
Säuglingstötung in Regensburg: Mutter wegen Totschlags angeklagt
Rund ein Jahr nach dem Fund einer Babyleiche in Zeitlarn (Landkreis Regensburg) kommt die Mutter des Säuglings vor Gericht.
Säuglingstötung in Regensburg: Mutter wegen Totschlags angeklagt
Todessturz bei Weihnachtsfeier  - Firmenevent endet tragisch
Eine Weihnachtsfeier ist im schwäbischen Langweid am Lech (Landkreis Augsburg) mit einem tödlichen Unfall zu Ende gegangen.
Todessturz bei Weihnachtsfeier  - Firmenevent endet tragisch

Kommentare