+
Der Angeklagte am Montagvormittag vor dem Landgericht Traunstein. Neben ihm sein Verteidiger Dr. Vincent Burgert.

Opfer gebissen und gewürgt

Niederbayer lernt Frauen über Dating-App „Lovoo“ kennen - und soll beide am selben Tag vergewaltigt haben

  • schließen

Was als Flirt begann endete für zwei Frauen in einem Martyrium: Ein 34-Jähriger soll sie missbraucht haben. 

Schnaitsee/Traunstein - Über Chats der Dating-App Lovoo lernte ein 34-jähriger Niederbayer im Juni 2017 zwei Frauen kennen. Die Staatsanwaltschaft ist überzeugt: Der Mann aus Schnaitsee vergewaltigte unabhängig voneinander beide Frauen am 17. Juni.  

Zunächst soll sich der 34-Jährige gegen Mitternacht mit der ersten Chat-Bekanntschaft getroffen haben. Es kam zu einvernehmlichen sexuellen Handlungen, dann aber soll er die Frau geschlagen und in die Brust gebissen haben. Daraufhin sei es ohne Kondom zum Geschlechtsverkehr gekommen. Währenddessen habe er die Frau in den Bauch und Oberschenkel gebissen sowie mit einem T-Shirt gewürgt. Mit mehreren Blutergüssen verließ sie die Wohnung am nächsten Morgen. 

Mittags kam es dann zum zweiten Date

Noch am selben Tag traf sich der Angeklagte dann gegen Mittag mit einer zweiten Frau, erneut in seiner Wohnung in Schnaitsee. Man schaute gemeinsam einen Film, als sich der 34-Jähriger auch dieser Frau sexuell genähert haben soll, obwohl sie das nicht wollte. Es sei erneut zu nicht einvernehmlichem, schmerzhaften und ungeschützten Verkehr gekommen.

Zum Prozessauftakt am Landgericht Traunstein erklärte Verteidiger Dr. Vincent Burgert, dass sein Mandant bei den Tatausführungen unter dem Einfluss von Drogen stand. Über den Gerichtsprozess berichtet chiemgau24.de ausführlich in einem Ticker.

mag

*chiemgau24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes 

Meistgelesene Artikel

Bayer verliert auf Tiroler Berg das Gleichgewicht - er stürzt in den Tod
In den Tiroler Alpen ist ein Augsburger tödlich verunglückt. Der erfahrene Bergsteiger verlor wohl das Gleichgewicht und stürzte ab. 
Bayer verliert auf Tiroler Berg das Gleichgewicht - er stürzt in den Tod
Mann flüchtet vor der Polizei - er überlebt es nicht
Er gab Gas und bezahlte seine waghalsige Flucht mit dem Leben. Ein 51-jähriger Autofahrer konnte am Samstag nicht mehr gerettet werden.
Mann flüchtet vor der Polizei - er überlebt es nicht
Gutes Zureden und Kraft: Pferd aus misslicher Lage befreit
Bis zum Hals steckte ein Pferd in Gaimersheim (Landkreis Eichstätt) im Sumpf fest. Die Rettung des Tiers gestaltete sich nicht einfach.
Gutes Zureden und Kraft: Pferd aus misslicher Lage befreit
Mann springt aus Wut in Glasscheibe - weil ein Türsteher anderer Meinung war
Ein 25-Jähriger wollte eine Kneipe in Regensburg besuchen. Doch der Türsteher war anderer Meinung.
Mann springt aus Wut in Glasscheibe - weil ein Türsteher anderer Meinung war

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion