+
Norbert Blüm muss sich mit einem Vergleich im Grabstein-Streit zufrieden geben.

Vergleich im Grabstein-Streit

Nürnberg - Der Streit um Grabstein-Gütesiegel der von Ex-Arbeitsminister Norbert Blüm (CDU) geleiteten Initiative Xertifix ist vor dem Oberlandesgericht Nürnberg-Fürth mit einem Vergleich beigelegt worden.

Demnach dürfen Blüm und seine Organisation auch weiterhin Städte und Gemeinden nicht dazu auffordern, nur noch Xertifix-zertifizierte Grabsteine auf ihren Friedhöfen zuzulassen. Blüm erklärte nach der Verhandlung: “Ich will keinen Maulkorb haben.“ Dennoch wolle er nicht gegen den Vergleich verstoßen. Bereits im Juni war der Streit vor dem Landgericht Ansbach verhandelt worden. Ein fränkischer Steinmetz hatte Xertifix damals mit dem Argument verklagt, es widerspreche Recht und Gesetz, wenn Kommunen ihren Bürgern vorschrieben, wo sie ihren Grabstein zu kaufen hätten.

Sowohl Blüms Verein als auch der Steinmetz hatten damals Berufung gegen ein Urteil des Landgerichts eingelegt. In dem vor dem Oberlandesgericht erzielten Vergleich haben sich beide Parteien nun darauf geeinigt, dass Xertifix zwar weiterhin behaupten darf, dass in Steinbrüchen in Indien und der Dritten Welt Kinder zur Arbeit eingesetzt würden - allerdings muss der Verein seinen Appell an die Kommunen unterlassen. Sollte der Ex- Arbeitsminister erneut zu Änderungen der Friedhofsatzungen aufrufen, wird eine Vertragsstrafe fällig. Eine genaue Höhe wurde aber nicht festgelegt. Gleichzeitig ist mit dem Vergleich ein ähnliches Verfahren vor dem Oberlandesgericht Frankfurt/Main vom Tisch. Hierauf konnten sich die Anwälte am Dienstag einigen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

15-Jähriger stirbt bei Schlägerei - Eltern schalten bewegende Traueranzeige
Erschütterung in Passau: Bei einer Schlägerei ist ein 15-Jähriger getötet worden. Die Eltern sprechen nun in seiner Todesanzeige von „unermesslicher Trauer“.
15-Jähriger stirbt bei Schlägerei - Eltern schalten bewegende Traueranzeige
Luftrettung neben der A8: Fahranfängerin (19) erfasst Fußgänger
Am Donnerstagmorgen hat sich in Anger ein schwerer Verkehrsunfall zwischen einem Auto und einem Fußgänger ereignet.
Luftrettung neben der A8: Fahranfängerin (19) erfasst Fußgänger
Schockierende Entdeckung: Spaziergänger findet verbrannte Leiche
Grauen am Donnerstagmorgen: Ein Spaziergänger hat an einer Bundesstraße an der Grenze zu Bayern eine verbrannte Leiche gefunden.
Schockierende Entdeckung: Spaziergänger findet verbrannte Leiche
Blitzer-Marathon endet in Bayern - Polizei zieht erstes Fazit
Polizisten in Schwaben und in der Oberpfalz haben beim Blitzmarathon ersten Einschätzungen nach keine extremen Raser erwischt.
Blitzer-Marathon endet in Bayern - Polizei zieht erstes Fazit

Kommentare