Sarahs Mutter muss sich unter anderem wegen gemeinschaftlichem Mord vor Gericht verantworten

Verhungerte Sarah (3): Mutter muss vor Gericht

Nürnberg - Im Fall des verhungerten Mädchens Sarah muss sich nun auch die Mutter vor Gericht verantworten. Die 27-Jährige galt bislang wegen einer Krebserkrankung als verhandlungsunfähig.

Lesen Sie dazu auch:

Prozess um Sarah: Der Kühlschrank war voll

Mord! 13 Jahre Haft für Vater

Ermittlungen gegen Jugendamt

Freundin belastet Mutter

Sarahs Mutter erklärt sich

Mutter verhandlungsunfähig

Die 27-Jährige aus dem mittelfränkischen Thalmässing galt bislang wegen einer Krebserkrankung als verhandlungsunfähig. Doch ihr gesundheitlicher Zustand habe sich stabilisiert, teilte ein Justizsprecher am Donnerstag mit.

Die Frau sei verhaftet worden, das Landgericht Nürnberg-Fürth wolle möglichst bald mit der Verhandlung beginnen. Der Frau wird gemeinschaftlicher Mord und die Misshandlung von Schutzbefohlenen vorgeworfen. Der Vater war im November zu 13 Jahren Haft verurteilt worden. Sarah war 2009 an Unterernährung gestorben.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lawinen-Ticker: Nur in Allgäuer Alpen erhebliche Gefahr
Lawinen sind der absolute Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker verraten wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Lawinen-Ticker: Nur in Allgäuer Alpen erhebliche Gefahr
Wer kennt diesen Mann? Polizei veröffentlicht Foto nach Raub
Ein bewaffneter Mann hat am Donnerstagabend eine Tankstelle in Eggenfelden überfallen. Jetzt hat die Polizei ein Foto veröffentlicht.
Wer kennt diesen Mann? Polizei veröffentlicht Foto nach Raub
Rätsel nach Fund von Frauenleiche gelöst
Wer ist die Frau? Und woran starb sie? Diese Fragen waren nach dem Fund einer Leiche im Landkreis Kelheim offen. Inzwischen hat die Polizei sie wohl geklärt.
Rätsel nach Fund von Frauenleiche gelöst
Straße nach Lkw-Unfall stundenlang gesperrt
Ein Lkw-Fahrer ist bei einem Unfall auf der Bundesstraße 14 in der Nähe von Gebenbach (Landkreis Amberg-Sulzbach) schwer verletzt worden.
Straße nach Lkw-Unfall stundenlang gesperrt

Kommentare