Verirrte Pilzsammler von Polizei gerettet

Grafenau - Eine Familie hat sich beim Pilzesammeln im Nationalpark Bayerischer Wald verirrt und musste von der Polizei gerettet werden.

Der Vater hatte am frühen Sonntagabend einen Notruf abgesetzt. Wie die Polizei Grafenau am Montag mitteilte, fuhren daraufhin zwei Streifenwagen mit eingeschaltetem Martinshorn die größeren Wege ab. Trotz Unterstützung einer Streife der Bundespolizei und der Bergwacht konnten die zwei Erwachsenen und ihre neun und zehn Jahre alten Kinder zunächst nicht ausfindig gemacht werden.

Ein Polizeihubschrauber fand die Familie schließlich gegen 20 Uhr und lotste sie zu einem Streifenwagen. Die Geretteten waren erschöpft und durstig, aber glücklich über die Rettung. „Der Nationalpark hat schon einen Urwaldcharakter und es ist nachts, da kann sich schon ein gruseliges Gefühl einstellen“, sagte der Leiter der Polizeiinspektion Grafenau, Siegfried Schreindl.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Grausamer Mord in Freyung: Prozess muss vertagt werden
Wochenlang hielt dieser Fall die Polizei in Atem: Die junge Mutter Lisa H. (20) galt zunächst als vermisst, bis ihre Leiche in einem Plastiksack gefunden wurde. Nun …
Grausamer Mord in Freyung: Prozess muss vertagt werden
Wohnhaus brennt lichterloh: 65-Jähriger verletzt
Im oberfränkischen Küps kam es am Montag zu einem Wohnhausbrand. Dabei wurde ein 65-jähriger Bewohner verletzt. Er hatte sich noch selbst aus dem Haus befreit.
Wohnhaus brennt lichterloh: 65-Jähriger verletzt
Hageljäger in Bayern: So  „impfen“ sie die Gewitterwolken
Wenn Georg Vogl in die Luft geht, braut sich am Himmel etwas zusammen. Der 59-Jährige ist Hagelflieger. In 2000 Metern Höhe „impft“ er Gewitterwolken mit Silberjodid. …
Hageljäger in Bayern: So  „impfen“ sie die Gewitterwolken
Knapp 1,4 Millionen Besucher beim Gäubodenvolksfest in Straubing
Fast 1,4 Millionen Menschen haben das Gäubodenvolksfest in Straubing besucht. Das entspricht etwa den Zahlen der vergangenen Jahre, wie eine Sprecherin der …
Knapp 1,4 Millionen Besucher beim Gäubodenvolksfest in Straubing

Kommentare