Verkehrslage entspannt sich in der Nacht

München - Die Lage auf Bayerns Straßen hat sich in der Nacht zum Freitag leicht entspannt.

Fluggäste am Münchner Flughafen müssen sich aber weiterhin auf Verspätungen einstellen. Dort konnten die beiden Start- und Landebahnen am Morgen zwar planmäßig in Betrieb genommen werden. Weil am Donnerstag etliche Flüge wegen des schlechten Wetters gestrichen worden waren, komme es aber im Laufe des Tages wieder zu Verspätungen. Viele Flugzeuge und Besatzungen befinden sich nicht an ihren planmäßigen Ausgangsorten, wie ein Sprecher des Flughafens mitteilte.

Trotz winterlicher Straßenverhältnisse wurden in der Nacht nur wenige Unfälle gezählt, wie die Polizeipräsidien mitteilten. In Niederbayern und auch im Norden von Oberbayern krachte es aber witterungsbedingt mehrmals. Im Rest des Freistaates verlief die Nacht ruhig.

Von 21 Unfällen in Niederbayern verliefen 18 glimpflich, bei den übrigen drei wurden zehn Menschen verletzt. Es entstand ein Gesamtschaden von insgesamt rund 160 000 Euro. Auf der Autobahn 3 in Richtung Passau geriet zwischen den Anschlussstellen Schwarzach und Metten ein Autotransporter ins Schleudern, stieß gegen die Mittelleitplanke und kam schließlich entgegen der Fahrtrichtung zum Stehen. Die zwei Autos, die der Lkw geladen hatte, fielen herunter. Im nördlichen Oberbayern zählte die Polizei 41 Unfälle.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vermisste Tramperin Sophia  L.: Spanischer Verdächtiger wollte wohl Beweise verbrennen
Seit mehr als einer Woche wird die 28-jährige Sophia L. vermisst. Einem spanischen Medienbericht zufolge wurde jetzt ihre Leiche an einer Tankstelle gefunden. Polizei …
Vermisste Tramperin Sophia  L.: Spanischer Verdächtiger wollte wohl Beweise verbrennen
Tragödie am Bahnübergang Traunreut: Zwölfjähriger wird von Zug erfasst und stirbt
Ein schrecklicher Unfall ist am Bahnübergang in Traunreut (Landkreis Traunstein) passiert: Als ein Bub (12) den Bahnübergang überquerte, wurde er von einem Zug erfasst.
Tragödie am Bahnübergang Traunreut: Zwölfjähriger wird von Zug erfasst und stirbt
Frau stirbt beim Überholen - Mutter und Kinder verletzen sich schwer
Bei einem misslungenen Überholmanöver in Oberfranken ist eine 35 Jahre alte Frau ums Leben gekommen; eine weitere Frau und ihre Kinder wurden schwer verletzt.
Frau stirbt beim Überholen - Mutter und Kinder verletzen sich schwer
Autofahrer fällt beim Anblick aus allen Wolken: Betrunkener löst Polizeieinsatz aus
Einen gehörigen Schock hat dieser Autofahrer erlitten. Er hielt einen am Straßenrand schlafenden Betrunkenen für eine Leiche.
Autofahrer fällt beim Anblick aus allen Wolken: Betrunkener löst Polizeieinsatz aus

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.