Spinnen die eigentlich?

Verkehrsstreit eskaliert: Fahrer feuert Schuss ab

Wörth an der Donau - Bei einem Streit zwischen zwei Verkehrsrowdys in der Oberpfalz hat einer der Kontrahenten einen Schuss aus einer Pistole abgefeuert.

Nach Polizeiangaben hatte ein 29-Jähriger am Montagabend einem 21-Jährigen an einer Kreuzung in Wörth an der Donau (Landkreis Regensburg) die Vorfahrt genommen. Anschließend soll der Jüngere seinen Vordermann geblendet und mehrmals angehupt haben. Dieser soll mit beleidigenden Handzeichen geantwortet haben. An einer Kreuzung hielten die Männer an und der Streit eskalierte. Dabei zog der 21-Jährige eine Schreckschusspistole, hielt diese dem Älteren vors Gesicht und feuerte in die Luft. Die Polizei konnte beide Männer ermitteln.

Gegen den 21-Jährigen wird nun wegen Nötigung im Straßenverkehr, Bedrohung und einem Verstoß nach dem Waffengesetz ermittelt. Der 29-Jährige muss sich wegen Nötigung im Straßenverkehr, Beleidigung und auch wegen Körperverletzung verantworten, weil er den 21-Jährigen bei dem Streit tätlich angegriffen haben soll.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wetter-Expertin spricht von „Schneebombe“ - rund um München gilt schon amtliche Wetterwarnung
In den kommenden Tagen kommt Schnee auf uns zu - wie viel, ist allerdings noch unklar. Die kommende Woche verspricht jedenfalls ein Phänomen, das Experten …
Wetter-Expertin spricht von „Schneebombe“ - rund um München gilt schon amtliche Wetterwarnung
Auf der A9: Freies WLAN an sechs Rastplätzen
Ab sofort freies WLAN, das gilt für sechs Rastplätze an der A9 zwischen München und Greding. Ein Pilotprojekt, das bisher bundesweit einzigartig ist.
Auf der A9: Freies WLAN an sechs Rastplätzen
Vermisste Schwangere löst Großeinsatz aus - und wird hier gefunden
In voller Verzweiflung meldete ein Mann seine hochschwangere Freundin per Notruf als vermisst. Ihr Aufenthaltsort war aber gar nicht so ungewöhnlich.
Vermisste Schwangere löst Großeinsatz aus - und wird hier gefunden
Spaziergängerin findet menschliche Knochen in Gebüsch - Polizei hat schaurige Vermutung
Bereits zum zweiten Mal wurden in Regensburg an der gleichen Stelle menschliche Knochen gefunden. Die Polizei hat eine Vermutung, zu wem diese gehören könnten.
Spaziergängerin findet menschliche Knochen in Gebüsch - Polizei hat schaurige Vermutung

Kommentare