Verkehrsunfall fordert drittes Todesopfer

Röckingen/Nürnberg - Nach einem schweren Verkehrsunfall bei Röckingen (Landkreis Ansbach) ist eine weitere Frau ihren Verletzungen erlegen.

Die 71-Jährige hatte am Sonntag auf der Rückbank des Unfallwagens gesessen, wie die Polizei in Nürnberg am Montag mitteilte.

 Bei dem Zusammenstoß zweier Autos waren zunächst ein 71-Jähriger und seine 55-jährige Beifahrerin ums Leben gekommen. Das dritte Opfer starb später am Sonntag.

Drei Menschen lagen nach Polizeiangaben weiter im Krankenhaus - darunter auch die 64 Jahre alte Fahrerin des entgegenkommenden Wagens. Der 71-Jährige hatte ihr Auto beim Abbiegen übersehen. Durch den Zusammenprall wurden beide Wagen in einen Wassergraben geschleudert.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Skandal in Regensburg: Wohnung nur für „Bürger deutscher Abstammung“
Auch in der Dom- und Unistadt Regensburg ist bezahlbarer Wohnraum knapp. Eine Anzeige für eine 65-Quadratmeter große Wohnung im Osten der Stadt sorgt nun für großes …
Skandal in Regensburg: Wohnung nur für „Bürger deutscher Abstammung“
Wachsoldaten schießen auf Eindringling - Polizei kommt zur Kaserne
Zwischenfall in einer Kaserne im Landkreis Schwandorf: Soldaten schossen auf einen Eindringling im Auto. 
Wachsoldaten schießen auf Eindringling - Polizei kommt zur Kaserne
Tierschützer verbreiten Horror-Fotos von Bauernhof – so reagiert Bürgermeisterin
Die Tierschutzorganisation Animals United verbreitet seit Dienstagmittag Bilder, die katastrophale Zustände auf einem Bauernhof in Oettingen dokumentieren sollen. Auch …
Tierschützer verbreiten Horror-Fotos von Bauernhof – so reagiert Bürgermeisterin
„Menschenleben in Gefahr“ - Sturm, Blitzeis und Schnee im Anmarsch 
Es wird ungemütlich: Wetterexperten rechnen für die kommenden Tage mit stürmischem Winterwetter und gefährlicher Glätte. 
„Menschenleben in Gefahr“ - Sturm, Blitzeis und Schnee im Anmarsch 

Kommentare