Verkehrsunfall fordert drittes Todesopfer

Röckingen/Nürnberg - Nach einem schweren Verkehrsunfall bei Röckingen (Landkreis Ansbach) ist eine weitere Frau ihren Verletzungen erlegen.

Die 71-Jährige hatte am Sonntag auf der Rückbank des Unfallwagens gesessen, wie die Polizei in Nürnberg am Montag mitteilte.

 Bei dem Zusammenstoß zweier Autos waren zunächst ein 71-Jähriger und seine 55-jährige Beifahrerin ums Leben gekommen. Das dritte Opfer starb später am Sonntag.

Drei Menschen lagen nach Polizeiangaben weiter im Krankenhaus - darunter auch die 64 Jahre alte Fahrerin des entgegenkommenden Wagens. Der 71-Jährige hatte ihr Auto beim Abbiegen übersehen. Durch den Zusammenprall wurden beide Wagen in einen Wassergraben geschleudert.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Autofahrer wird von Krankenwagen eingeparkt - und fährt ihn weg
Ein Autofahrer ist in Fürth ausgerastet, weil Sanitäter seinen Wagen zugeparkt hatten. Er schnappte sich die Schlüssel und fuhr das Rettungsfahrzeug weg. Dabei beließ er …
Autofahrer wird von Krankenwagen eingeparkt - und fährt ihn weg
Polizei zerschlägt mutmaßlichen Schlepper-Ring
Mehrere Jahre waren die Ermittler der Bande auf der Spur. Nun haben sie 18 Verdächtige festgenommen, die als Schlepper Flüchtlinge nach Europa brachten. 
Polizei zerschlägt mutmaßlichen Schlepper-Ring
Anklage fordert härteres Urteil für Schleuser
In dem Prozess um drei Schleuser in Traunstein legte die Anklage nun Revision ein. Die Staatsanwaltschaft München fordert ein härteres Urteil. 
Anklage fordert härteres Urteil für Schleuser
Flaschensammler löst Polizeieinsatz aus
Der 80-jährige Mann hatte sich einen gefährlichen Ort zum Flaschensammeln ausgesucht und löste dadurch einen Polizeieinsatz aus. 
Flaschensammler löst Polizeieinsatz aus

Kommentare