Unfallhergang noch unklar

Von Auto frontal erfasst: Rentnerin erliegt ihren Verletzungen

Zu einem tragischen Verkehrsunfall kam es am Donnerstagvormittag in der Ortsmitte von Strullendorf im Landkreis Bamberg. 

Strullendorf - Dort wollte eine ältere Dame die Straße überqueren, schaffte es aber nicht ganz, weil sie vorher von einem VW Bettle erfasst wurde. Der 82-jährige Autofahrer erwischte die Rentnerin auf Höhe der Beifahrerseite frontal. 

Durch die Wucht des Aufpralls wurde die Frontscheibe eingedrückt und die Frau auf die Fahrbahn geschleudert. Dabei erlitt die Seniorin nach Polizeiangaben lebensgefährliche Verletzungen. Sie wurde zur weiteren Behandlung mit dem Rettungswagen ins Klinikum nach Bamberg gebracht, wo sie jedoch wenig später verstarb. 

Gutachter unterstützt Ermittlungen

Der Fahrer des Unfallwagens erlitt einen Schock. Nachdem der Unfallhergang noch absolut unklar ist, wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft die Polizei bei ihren Ermittlungen durch einen Gutachter unterstützt. 

Die Straße war während der Rettungsmaßnahmen und Unfallaufnahme komplett gesperrt. Die Feuerwehren aus Strullendorf und Hirschaid leiteten den Verkehr um.

News5

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Meistgelesene Artikel

Junge Mutter (22) tot aufgefunden - Festnahme
War es ein Gewaltverbrechen? Eine junge Mutter (22) ist in der Nacht auf Mittwoch in Bayern ums Leben gekommen. Nun gab es eine Festnahme.
Junge Mutter (22) tot aufgefunden - Festnahme
Minister ausgepfiffen: Enttäuschung nach Scheuers Aussagen zum Brenner-Bahn-Projekt
Nach dem Besuch von Verkehrsminister Scheuer in Rosenheim überwiegt vor Ort die Enttäuschung. Aus Österreich kommt hingegen Lob für das Bekenntnis des Ministers zum …
Minister ausgepfiffen: Enttäuschung nach Scheuers Aussagen zum Brenner-Bahn-Projekt
Wetter in Bayern: Blitzeis-Gefahr durch Schnee- und Regenmix
Wetter in Bayern: Nach dem Schnee-Chaos kommt die Kälte in den Freistaat - und bleibt vermutlich vorerst.
Wetter in Bayern: Blitzeis-Gefahr durch Schnee- und Regenmix
Mitten in Bayern: Irre Jagd auf wilde Kuh - Polizei warnt Bevölkerung 
Knapp drei Monate lebt sie bereits alleine, noch immer sucht die Polizei im Kreis Landshut nach einer entlaufenen Kuh. Die Polizei rät davon ab, sich dem Tier zu nähern. 
Mitten in Bayern: Irre Jagd auf wilde Kuh - Polizei warnt Bevölkerung 

Kommentare