Verkehrsunfall mit Sommerreifen - sechs Verletzte

Pfronten - Mit Sommerreifen hat ein 33-jähriger Autofahrer auf der schneeglatten Bundesstraße 310 am Freitagabend einen Unfall in der Nähe von Pfronten (Landkreis Ostallgäu) verursacht.

Nicht zu empfehlen: Die Benutzung von Sommerreifen im Winter.

Der Mann war mit seinem Auto in Richtung Füssen unterwegs, als dieses in einer Kurve ins Schleudern geriet, auf die Gegenfahrbahn gelangte und mit einem entgegenkommenden Auto kollidierte, wie die Polizei in Kempten am Samstag mitteilte. Bei dem Unfall wurden insgesamt sechs Insassen in beiden Fahrzeugen verletzt. Der Sachschaden beträgt mindestens 25 000 Euro. Die Bundesstraße war nahe der Unfallstelle über eine Stunde lang gesperrt.

(dpa/lby)

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ein Toter und ein Schwerverletzter beim Baumfällen
Beim Fällen eines Baumes ist im Allgäu ein schlimmer Unfall passiert. Ein 79-Jähriger ist getötet und ein 52-Jähriger schwer verletzt worden.
Ein Toter und ein Schwerverletzter beim Baumfällen
Arbeiter stirbt bei Bohrarbeiten an der A3
Bei einem Arbeitsunfall auf der Autobahn 3 in der Oberpfalz ist am Sonntag ein Arbeiter einer Spezialfirma von einem Bohrgestänge am Kopf getroffen worden und gestorben.
Arbeiter stirbt bei Bohrarbeiten an der A3
Junger Motorradfahrer verliert Kontrolle: Schwer verletzt 
Ein verhängnisvoller Lenkfehler endete für einen 17-jährigen Motorradfahrer am Freitag in München im Krankenhaus. Der junge Biker stieß mit seinem Gefährt gegen einen …
Junger Motorradfahrer verliert Kontrolle: Schwer verletzt 
Motorradfahrer stirbt nach Sturz
Ein 44 Jahre alter Motorradfahrer ist am Samstag bei einem Unfall ums Leben gekommen. Der Mann war mit seiner Maschine gegen einen Baum geprallt.
Motorradfahrer stirbt nach Sturz

Kommentare