Feuer in Garmisch-Partenkirchen

Elf Verletzte bei Brand eines Wohnhauses

Garmisch-Partenkirchen - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Garmisch-Partenkirchen sind in der Nacht zum Sonntag elf Menschen teilweise schwer verletzt worden.

Der Schaden beträgt rund 150.000 Euro, wie die Polizei mitteilte. Das Feuer brach nach ersten Erkenntnissen gegen 3.20 Uhr in der Erdgeschosswohnung aus. Die 59 Jahre alte Bewohnerin rettete sich trotz schwerer Brandverletzungen ins Freie und alarmierte die Feuerwehr. Zehn weitere Anwohner, darunter drei kleine Kinder, erlitten Rauchgasvergiftungen, einige von ihnen mussten von den Rettern aus dem Gebäude befreit werden. Sie wurden in ein Krankenhaus gebracht.

Ursache des Brandes dürfte den Angaben nach ein technischer Defekt gewesen sein.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Junge Urlauberin löst mit Notfall-App Großeinsatz aus
Kühlungsborn - Eine 17-jährige Urlauberin hat am Dienstag in Kühlungsborn mithilfe einer Notfall-App einen Großeinsatz ausgelöst. Die Retter konnten das Mädchen Gott sei …
Junge Urlauberin löst mit Notfall-App Großeinsatz aus
Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Ein Mann ist im Landkreis Dillingen mit einer Axt auf Rettungskräfte und Polizisten losgegangen. Anschließend verschanzte er sich in seinem Haus.
Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Ein widerlicher Übergriff hat sich in Niederbayern ereignet. Eine junge Frau wollte einem Mann helfen, der anscheinend eine Panne hatte. Das endete für sie in einem …
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht
In Kempten kam es am Dienstagnachmittag zu einem Feuerwehreinsatz. Der Grund: Überhitzte Heustöcken drohen, sich zu entzünden. 
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht

Kommentare