Ursache unklar

Elf Verletzte bei Brand in Seniorenheim

Kempten - Bei einem Brand in einem Seniorenheim in Kempten sind elf Menschen verletzt worden. Das Feuer brach in der Nacht aus ungeklärter Ursache im Zimmer einer 74-Jährigen aus, die die Feuerwehr dort bewusstlos auf dem Boden fand.

Das teilte die Polizei mit. Die Frau wurde mit einer schweren Rauchvergiftung ins Krankenhaus gebracht. Sechs weitere Senioren, drei Pflegekräfte und ein Feuerwehrmann erlitten ebenfalls Rauchvergiftungen. Die Feuerwehr konnte den Brand sofort löschen.

Fünf der Verletzten konnten das Krankenhaus der Polizei zufolge bereits am Samstagvormittag wieder verlassen. Die 74-jährige Seniorin, in deren Zimmer das Feuer ausgebrochen war, sowie weitere fünf Verletzte wurden weiterhin stationär behandelt. Lebensgefahr bestand laut Polizei für keinen von ihnen. Warum das Feuer ausbrach, war zunächst unklar. Die Polizei schließt eine Brandstiftung aus. Womöglich habe der Brand eine technische Ursache. Bis auf das Zimmer, in dem das Feuer entdeckt wurde, waren nach gründlichem Lüften alle Zimmer des Seniorenheims am Samstag bereits wieder bewohnbar.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gewaltexzess in Nürnberg: Frau bei Attacke lebensgefährlich verletzt
Am Mittwochnachmittag hat ein Mann in Nürnberg derart heftig auf eine ältere Frau eingeschlagen, dass diese nach Polizeiangaben lebensgefährlich verletzt wurde. Die …
Gewaltexzess in Nürnberg: Frau bei Attacke lebensgefährlich verletzt
Seilfalle für Radfahrer - Mehr als drei Jahre Haft für 22-Jährigen
Er spannt ein dünnes Seil quer über einen Weg - wenige Stunden später fährt ein Radfahrer in die Falle und wird schwer verletzt. Für diese Tat muss ein junger Mann nun …
Seilfalle für Radfahrer - Mehr als drei Jahre Haft für 22-Jährigen
Ohne erkennbaren Grund: Passant schlägt Rentnerin auf offener Straße brutal zusammen
Auf offener Straße und ohne erkennbaren Grund hat in Nürnberg ein nur mit Unterhose bekleideter Passant eine 73 Jahre alte Frau brutal zusammengeschlagen.
Ohne erkennbaren Grund: Passant schlägt Rentnerin auf offener Straße brutal zusammen
GfK: Bis zu 400 Stellen am Nürnberger Firmensitz bedroht
Die Pläne für den radikalen Konzernumbau beim Marktforscher GfK nehmen Formen an. Am Firmensitz in Nürnberg könnten 400 Stellen wegfallen, teilte ein …
GfK: Bis zu 400 Stellen am Nürnberger Firmensitz bedroht

Kommentare