Auf dem Main-Donau-Kanal

Frachter rammt Ausflugsschiff: 26 Passagiere verletzt

Gronsdorf - Es sollte ein vergnügter Tagesausflug werden - in einer Schleuse endet die Schiffstour jedoch für knapp 300 Passagiere. Ein Frachtschiff rammt das Fahrgastschiff.

Ein Schiffsunfall hat auf dem Main-Donau-Kanal 26 Passagiere eines Ausflugsdampfers verletzt. Ein Fahrgast erlitt schwere Verletzungen, als ein Frachtschiff auf das Passagierschiff „Renate“ gegen Mittag an der Schleuse Gronsdorf auffuhr, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

Bei demn Aufprall stürzten einige der 291 Passagiere. Ein Mann erlitt einen Milzriss, insgesamt neun Menschen wurden im Kelheimer Krankenhaus behandelt. Auf dem mit 950 Tonnen Düngemittel beladenen Güterschiff „Coburg“ wurde niemand verletzt.

Das Fahrgastschiff durfte seine Fahrt wegen einer möglicherweise beschädigten Ruderanlage nicht fortsetzen. Zudem wurde die Heckplattform beschädigt. Die Passagiere wurden mit Bussen zum Ausgangsort der Reise gebracht. Die Schadenssumme war zunächst unklar. Der Frachter blieb nach ersten Erkenntnissen unbeschädigt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann stürzt bei Unfall auf A9 von Brücke und stirbt
Tragischer Unfall auf der A9: Ein 33-jähriger Mann ist dabei von einer Brücke gestürzt und ums Leben gekommen. Zwei weitere Autofahrer wurden schwer verletzt. 
Mann stürzt bei Unfall auf A9 von Brücke und stirbt
Aus nichtigem Grund: Sieben Auto-Insassen prügeln sich mitten auf Straße
Ein zunächst harmloser Streit im Straßenverkehr ist in Nürnberg völlig eskaliert. Sieben Auto-Insassen waren daran beteiligt. Zwei mussten schwer verletzt in eine Klinik …
Aus nichtigem Grund: Sieben Auto-Insassen prügeln sich mitten auf Straße
Hausdurchsuchung bei Regensburgs Ex-Oberbürgermeister Schaidinger
In der Regensburger Korruptionsaffäre hat es erneut eine Hausdurchsuchung bei dem früheren Oberbürgermeister der Stadt, Hans Schaidinger (CSU), gegeben.
Hausdurchsuchung bei Regensburgs Ex-Oberbürgermeister Schaidinger
Tiroler rasen mit 130 km/h durch Rosenheim - Polizei erwischt sie
Zwei junge Tiroler lieferten sich am Sonntagabend ein Autorennen durch Rosenheim. Sie rasten mit bis zu 130 Kilometern pro Stunde durch die Stadt.
Tiroler rasen mit 130 km/h durch Rosenheim - Polizei erwischt sie

Kommentare