Dachgeschoss in Brand 

Verletzte und Vermisste bei Brand eines Wohnhauses

Bei einem Wohnhausbrand wurden sechs Personen verletzt, ein Bewohner wird vermisst. Wegen Einsturzgefahr kann die Feuerwehr das Gebäude nicht komplett absuchen. 

Roth - Beim Brand eines Wohnhauses in der Innenstadt von Roth sind am Donnerstag sechs Menschen verletzt worden. Ein Bewohner wird vermisst. Das Feuer war am frühen Morgen im Dachgeschoss des zweistöckigen Gebäudes ausgebrochen, wie die Polizei mitteilte. „Eine Person wurde mit einer Drehleiter aus dem Haus gerettet“, sagte ein Polizeisprecher. Andere konnten sich selbst rechtzeitig in Sicherheit bringen. Sechs Menschen erlitten dennoch Rauchgasvergiftungen.

Zur Brandursache machte die Polizei zunächst keine Angaben. Das Wohnhaus ist unbewohnbar. Wegen Einsturzgefahr konnten Feuerwehrleute das Gebäude bis auf Weiteres nicht komplett absuchen. Nach Schätzung der Polizei ist ein hoher sechsstelliger Schaden entstanden.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Nach diversen Unregelmäßigkeiten: Ansbachs Klinik-Chef Helmut Nawratil muss gehen
Wegen Unregelmäßigkeiten bei den Bezirkskliniken Mittelfranken ist Klinik-Chef Helmut Nawratil am Dienstag mit sofortiger Wirkung freigestellt worden.
Nach diversen Unregelmäßigkeiten: Ansbachs Klinik-Chef Helmut Nawratil muss gehen
Nürnberg: Tod nach Auseinandersetzung mit Security - Ursache noch unklar
Nach einer gewalttätigen Auseinandersetzung mit Securitys ist in Nürnberg ein 51-Jähriger gestorben.
Nürnberg: Tod nach Auseinandersetzung mit Security - Ursache noch unklar
Oberfranken: Schwerer Brand in Bauernhaus - Ursachen unklar
Beim Brand eines Bauernhauses im oberfränkischen Lichtenfels ist am Dienstag ein Schaden in Höhe von rund 200 000 Euro entstanden.
Oberfranken: Schwerer Brand in Bauernhaus - Ursachen unklar
Landkreis Traunstein: Panisches Klopfen - Flüchtlinge von mutmaßlichen Schleusern befreit
Grenzpolizisten haben bei Bergen (Landkreis Traunstein) zwei Schleuser gestoppt und aus einem engen Versteck in deren Auto drei Migranten befreit.
Landkreis Traunstein: Panisches Klopfen - Flüchtlinge von mutmaßlichen Schleusern befreit

Kommentare