LKW verliert rund 250 Liter

Dieselspur: A9 stundenlang gesperrt

Berg - Vollsperre auf der A9 Leipzig Richtung Nürnberg: Bei Berg (Landkreis Hof) hat ein Lastwagen etwa 250 Liter Diesel verloren.

Auf einer Länge von rund 15 Kilometern hat ein Lastwagen auf der Autobahn A 9 Leipzig-Nürnberg im Landkreis Hof eine große Menge Liter Diesel verloren - und die Fahrbahn damit in eine gefährliche Rutschbahn verwandelt. Der Fahrer aus Neubrandenburg war nach Polizeiangaben am frühen Donnerstag mit seinem Transporter in Richtung Süden unterwegs gewesen. Von der bayerisch-thüringischen Landesgrenze an ergossen sich 220 bis 250 Liter Diesel auf die Schnellstraße. Grund war nach Polizeierkenntnissen eine geplatzte Dieselleitung.

Die Panne bemerkte der Fahrer aber erst mehrere Kilometer später - beim Blick auf die Tankanzeige. Daraufhin stoppte er seinen Lastwagen auf einem Parkplatz. Zur Säuberung der Fahrbahn wurde die Autobahn in Richtung München stundenlang gesperrt. Da die Polizei nicht ausschließen konnte, dass Diesel auch ins Erdreich oder die Kanalisation gelangte, schaltete sie das zuständige Wasserwirtschaftsamt ein.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann stürzt bei Unfall auf A9 von Brücke und stirbt
Tragischer Unfall auf der A9: Ein 33-jähriger Mann ist dabei von einer Brücke gestürzt und ums Leben gekommen. Zwei weitere Autofahrer wurden schwer verletzt. 
Mann stürzt bei Unfall auf A9 von Brücke und stirbt
Aus nichtigem Grund: Sieben Auto-Insassen prügeln sich mitten auf Straße
Ein zunächst harmloser Streit im Straßenverkehr ist in Nürnberg völlig eskaliert. Sieben Auto-Insassen waren daran beteiligt. Zwei mussten schwer verletzt in eine Klinik …
Aus nichtigem Grund: Sieben Auto-Insassen prügeln sich mitten auf Straße
Hausdurchsuchung bei Regensburgs Ex-Oberbürgermeister Schaidinger
In der Regensburger Korruptionsaffäre hat es erneut eine Hausdurchsuchung bei dem früheren Oberbürgermeister der Stadt, Hans Schaidinger (CSU), gegeben.
Hausdurchsuchung bei Regensburgs Ex-Oberbürgermeister Schaidinger
Tiroler rasen mit 130 km/h durch Rosenheim - Polizei erwischt sie
Zwei junge Tiroler lieferten sich am Sonntagabend ein Autorennen durch Rosenheim. Sie rasten mit bis zu 130 Kilometern pro Stunde durch die Stadt.
Tiroler rasen mit 130 km/h durch Rosenheim - Polizei erwischt sie

Kommentare