Anklage wegen Mord

Verlobte erstochen - Lebensgefährte vor Gericht

Traunstein - Ein junger Mann muss sich seit Dienstag wegen Mordes an seiner Verlobten vor dem Landgericht Traunstein verantworten. Dem 22-Jährigen wird vorgeworfen, die Frau im Streit erstochen zu haben.

Als Motiv für die Tat nimmt die Anklagebehörde Wut des Mannes darüber an, dass sich die 35-Jährige von dem angehenden Landschaftsgärtner trennen wollte. Der 22-Jährige habe in der Nacht zum 2. Januar ein Küchenmesser mit 13 Zentimeter langer Klinge genommen und in der gemeinsamen Wohnung in Mühldorf am Inn mehrmals auf sein Opfer eingestochen. Ein Stich in den Hals war tödlich.

Die Staatsanwaltschaft sieht niedere Beweggründe und Heimtücke als Tatmerkmale und klagte den Mann wegen Mordes an. Für den Prozess sind vier Verhandlungstage angesetzt. Es werden mehrere Zeugen und Sachverständige gehört. Das Schwurgericht will sein Urteil am 16. Oktober verkünden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unwetter in Bayern: Baum begräbt fünf Autos in München unter sich
Es wird ungemütlich: Wetterexperten rechnen für die kommenden Tage mit stürmischem Winterwetter und gefährlicher Glätte. Der DWD warnt nun vor schwerem Gewitter mit …
Unwetter in Bayern: Baum begräbt fünf Autos in München unter sich
Dieser Augsburger hat einen Weltrekord-Diamanten gemacht
Das Gegenteil von Luxus: Diamanten könnten bald zur Massenware werden. Augsburger Forscherhaben für eine Sensation gesorgt – sie haben den größten Diamanten der Welt im …
Dieser Augsburger hat einen Weltrekord-Diamanten gemacht
Säuglingstötung in Regensburg: Mutter wegen Totschlags angeklagt
Rund ein Jahr nach dem Fund einer Babyleiche in Zeitlarn (Landkreis Regensburg) kommt die Mutter des Säuglings vor Gericht.
Säuglingstötung in Regensburg: Mutter wegen Totschlags angeklagt
Todessturz bei Weihnachtsfeier  - Firmenevent endet tragisch
Eine Weihnachtsfeier ist im schwäbischen Langweid am Lech (Landkreis Augsburg) mit einem tödlichen Unfall zu Ende gegangen.
Todessturz bei Weihnachtsfeier  - Firmenevent endet tragisch

Kommentare