Schwurgericht Traunstein

Verlobte erstochen: 12 Jahre Haft

Traunstein - Ein junger Mann ist wegen Totschlags an seiner Verlobten zu zwölf Jahren Haft verurteilt worden. Das Schwurgericht Traunstein sah es als erwiesen an, dass der 22-Jährige die Frau in der Nacht zum 2. Januar im Streit erstach.

Als Motiv gilt Wut des Mannes darüber, dass sich die 35-Jährige von dem Mann trennen wollte. Der Täter hatte in der gemeinsamen Wohnung des Paares in Mühldorf am Inn mit einem Küchenmesser mehrmals auf sein Opfer eingestochen. Die Staatsanwaltschaft hatte den Mann wegen Mordes angeklagt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

15-Jähriger stirbt bei Schlägerei - Eltern schalten bewegende Traueranzeige
Erschütterung in Passau: Bei einer Schlägerei ist ein 15-Jähriger getötet worden. Die Eltern sprechen nun in seiner Todesanzeige von „unermesslicher Trauer“.
15-Jähriger stirbt bei Schlägerei - Eltern schalten bewegende Traueranzeige
Luftrettung neben der A8: Fahranfängerin (19) erfasst Fußgänger
Am Donnerstagmorgen hat sich in Anger ein schwerer Verkehrsunfall zwischen einem Auto und einem Fußgänger ereignet.
Luftrettung neben der A8: Fahranfängerin (19) erfasst Fußgänger
Schockierende Entdeckung: Spaziergänger findet verbrannte Leiche
Grauen am Donnerstagmorgen: Ein Spaziergänger hat an einer Bundesstraße an der Grenze zu Bayern eine verbrannte Leiche gefunden.
Schockierende Entdeckung: Spaziergänger findet verbrannte Leiche
Blitzer-Marathon endet in Bayern - Polizei zieht erstes Fazit
Polizisten in Schwaben und in der Oberpfalz haben beim Blitzmarathon ersten Einschätzungen nach keine extremen Raser erwischt.
Blitzer-Marathon endet in Bayern - Polizei zieht erstes Fazit

Kommentare