Schwurgericht Traunstein

Verlobte erstochen: 12 Jahre Haft

Traunstein - Ein junger Mann ist wegen Totschlags an seiner Verlobten zu zwölf Jahren Haft verurteilt worden. Das Schwurgericht Traunstein sah es als erwiesen an, dass der 22-Jährige die Frau in der Nacht zum 2. Januar im Streit erstach.

Als Motiv gilt Wut des Mannes darüber, dass sich die 35-Jährige von dem Mann trennen wollte. Der Täter hatte in der gemeinsamen Wohnung des Paares in Mühldorf am Inn mit einem Küchenmesser mehrmals auf sein Opfer eingestochen. Die Staatsanwaltschaft hatte den Mann wegen Mordes angeklagt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gerechtigkeit nach 31 Jahren: Homo-Mörder verurteilt
Der damals 25-jährige Täter, hat im Januar 1986 einen homosexuellen Rentner auf brutale Art ermordet. Am Freitag wurde das Urteil gesprochen.
Gerechtigkeit nach 31 Jahren: Homo-Mörder verurteilt
Nach Sonnen-Arbeitswoche: So sibirisch-fies wird das Wochenende
Ein traumhafter Föhn-Tag jagt den anderen. Selbst am Freitag noch Traumwetter in ganz Oberbayern. Unser Tipp: Genießen Sie es, denn am Wochenende wird‘s richtig, richtig …
Nach Sonnen-Arbeitswoche: So sibirisch-fies wird das Wochenende
Nach Mord an Mutter: Grausiges Gerücht geht in der Gemeinde um
Seit Mitte September wurde eine 53-jährige Frau aus Altenmarkt (Kreis Traunstein) vermisst. Jetzt wurde ihre Leiche unweit in einem Waldstück entdeckt.
Nach Mord an Mutter: Grausiges Gerücht geht in der Gemeinde um
Verkehrsunfall auf der A8 - Zwei Schwerverletzte
Bei einem Unfall auf der Autobahn A8 nahe Leipheim (Landkreis Günzburg) sind am Freitagmorgen zwei Menschen schwer verletzt worden.
Verkehrsunfall auf der A8 - Zwei Schwerverletzte

Kommentare